Fahrgäste müssen an der Breitscheidstraße im Freien auf den Bus warten

Haltestelle in Brackel

Einige Nutzer in den sozialen Medien wundern sich: Bereits seit geraumer Zeit fehlt der Fahrgastunterstand an der Haltestelle Breitscheidstraße in Brackel. Eine Lösung könnte bald kommen.

Brackel

, 23.10.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Manche Buslinien halten in Dortmund an Haltestellen ohne Unterstand (Symbolbild).

Manche Buslinien halten in Dortmund an Haltestellen ohne Unterstand. © Stephan Schütze (Symbolbild)

An der Bushaltestelle Breitscheidstraße (Linien 420, 422, NE20) müssen Fahrgäste bei jedem Wetter seit Längerem im Freien auf ihren Bus warten. Das Wartehäuschen wurde vor geraumer Zeit von einem Baum beschädigt und deshalb abgebaut, wie Britta Heydenbluth, Pressesprecherin von DSW21, auf Anfrage dieser Redaktion bestätigt.

„Die meisten unserer 500 Fahrgastunterstände - rund 350 - werden von einem Werbeträger betrieben, der auch für die Erneuerung oder die Beseitigung von Schäden zuständig ist“, erklärt sie.

Grund ist auch ein Betreiberwechsel

Der Werbeträger der Fahrgastunterstände habe im Sommer gewechselt, so Britta Heydenbluth. In der Ausschreibungsphase davor habe der vorherige Betreiber keine neuen Unterstände mehr aufgebaut. „Davon war auch dieser Standort betroffen.“

Aber eine Lösung ist in Sicht: Die Haltestelle Breitscheidstraße stehe beim neuen Betreiber ganz oben auf der Liste für einen Neuaufbau. Auch auf der gegenüberliegenden Seite soll im Rahmen eines barrierefreien Ausbaus ein Fahrgastunterstand aufgestellt werden.

Aktuell werden die Fahrgastunterstände mit dem neuen Betreiber RBL Media grundsätzlich abgestimmt. „Sobald dies erfolgt ist, kann der Aufbau der ersten Unterstände beginnen“, sagt Britta Heydenbluth.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt