Fabido-Kinder putzen ihre Kita für die Umwelt heraus: Die Super-Molnies räumen auf

Fabido-Kita

Bienenfreundliche Blumen und saubere Wege: Die Wickeder Kita Molnerweg hat beim Putz- und Pflanztag ihr Gelände verschönert und viel für die Natur getan. Im Einsatz waren die Super-Molnies.

von Tobias Weskamp

Wickede

, 16.04.2019 / Lesedauer: 3 min
Fabido-Kinder putzen ihre Kita für die Umwelt heraus: Die Super-Molnies räumen auf

Sauber und frisch bepflanzt wurde die Kita Molnerweg von Kinder, Eltern und Erzieherinnen. © Tobias Weskamp

Bienenfreundliche Blumenbeete, Hochbeete, Einpflanzen von Stauden, das Einsammeln von Müll rund um die Kita - viel hatten sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Fabido-Kita Molnerweg vorgenommen. Beim

Putz- und Pflanztag am Molnerweg 28-30 haben etwa 30 Eltern mit ihren Kindern viel zum Wohl der Natur und der Insekten getan.

Gezogenes Gemüse landet später in den Kindermägen

In den Hochbeeten werden die Kinder bereits vorgezogene Möhren, Tomaten, Kürbisse, Gurken und Paprika einpflanzen. Genau wie die Blumen und die Kräuter wurden diese vom Gartencenter Augsburg in Unna gespendet. Jede der fünf Kita-Gruppen wird ein Beet pflegen. Die Lebensmittel werden später auch in der Kita-Küche genutzt.

Die Eltern haben für die Aktion Schubkarren, Spaten und Hochdruckreiniger mitgebracht. „Nebenbei“ haben die Väter der Kita-Kinder Fahrzeuge wie Dreiräder durchgecheckt.

Die Kinder sind eifrig bei der Aktion dabei. „Ich habe Stöcke für die Beete eingesammelt“, erzählt Anna. Sie weiß auch schon, wie man den Müll trennt. Florian (5) hat schon gefegt und Unkraut eingesammelt. „Mit der Schubkarre bringe ich alles zum Kompost“, sagt er und zeigt den Haufen. Max (3) hat geharkt und Erde mit der Schubkarre weggebracht. Wie alle anderen gefällt es ihm, etwas für die Natur zu tun.

Eltern freuen sich über den Einsatz für die Natur

Auch die Eltern schätzen das Engagement der Kinder und der Kita. „Unsere Kinder lernen so mit Pflanzen umzugehen“, freut sich Jenny Erler. Auch für zu Hause lernen sie so einiges. „Meine Tochter nimmt viel davon mit in den Alltag“, so Lena Bogoslov. „Schön, dass die Kinder frühzeitig so etwas lernen“, findet Stefanie Hilbig, deren Kinder sich auch schon gut mit Mülltrennung auskennen.

Natürlich helfen auch alle Eltern mit. „Wir legen ein bienenfreundliches Blumenbeet an“, beschreibt Elisabeth Piotrowski, die mit Julia Singh und Monica Stracke bei der Arbeit ist. Die Blumen sind insektenfreundlich, aber nicht giftig für die Kinder.

Aktion ist Teil eines Jahresprojektes

Die Aktion wurde von der EDG mit „Sauberes Dortmund 2019 - Mach mit!“ unterstützt. „Wir haben Zangen bekommen, um das Gelände saubermachen zu können“, so Eva Heilmann. Generell tut die Kita viel dafür, dass die Kinder einen Sinn für die Natur entwickeln.

Das Ganze ist ein Teil des Jahresprojektes „Super-Molnis im Auftrag der Natur“. Müllvermeidung, Basteln mit „wertfreien“ Materialien, Herstellung von Bienenhotels, Papierschöpfen und vieles mehr stehen dabei im Mittelpunkt. Im März wurde gemeinsam mit einem Mitarbeiter der EDG ein Kompost aufgestellt.

Die Kita Molnerweg

In der Kita werden zurzeit 93 Kinder von null bis sechs Jahren in fünf Gruppen von 17 pädagogischen Fachkräften unterstützt und gefördert. Eine Wirtschaftsküche versorgt die Kinder mit frisch zubereiteten und gesunden Mittags- und Nachmittagsmahlzeiten.
Lesen Sie jetzt