Evingerin hat sich einen ungewöhnlichen Oldtimer-Anhänger gekauft

Nordost-Geschichten

In unserer Kolumne Nordost-Geschichten geht es heute um einen ungewöhnlichen Mercedes-Anhänger, den sich eine Evingerin gegönnt hat.

Eving

, 22.02.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen sehr ungewöhnlichen Anhänger hat sich die Evingerin Gisela Weiler gekauft

Einen sehr ungewöhnlichen Anhänger hat sich die Evingerin Gisela Weiler gekauft. © Gisela Weiler

Liebe Leserinnen und Leser, ich bin ein Oldtimer-Fan und hätte gerne selbst einen, wenn ich Geld dafür hätte, wüsste, wo ich ihn unterstellen könnte und etwas mehr Ahnung vom Selber-Reparieren solcher Autos hätte. Deshalb hat mich auch interessiert, was mir die ehemalige Evinger SPD-Bezirksvertreterin Gisela Weiler (71) neulich erzählt hat. Sie hat sich einen alten Mercedes aus den 80er-Jahren gekauft. Er ist äußerst selten, sagt sie, weil er eigentlich ein 230er-Benziner war, dann jedoch mit einem anderen Motor zum Diesel-Coupé umfunktioniert wurde.

Der Clou an dem Wagen aber ist sein Anhänger: ein alter Campingwagen, den einer der Vorbesitzer mit einer Mercedes-Front und einem Mercedes-Heck bestückt hat. Sehr ungewöhnlich. Gisela Weiler will den Wagen plus Anhänger künftig aber nur als Zweitwagen nutzen. Sie hat auch noch einen (modernen) Mazda.

Machen Sie sich ein schönes Wochenende. Bis nächsten Samstag!

Andreas Schröter

Andreas Schröter © privat

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt