Evinger Gemeinschaft ist seit 60 Jahren füreinander da

dzSiedlergemeinschaft

Seit sechs Jahrzehnten gibt es sie: die Siedlergemeinschaft Falläckerweg-Röddingsbaumweg in Eving. Ein triftiger Grund, einmal ordentlich zu feiern und verdiente Mitglieder zu ehren.

von Tobias Weskamp

Eving

, 17.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Zahlreich waren die Mitglieder in das Haus Töpfer gekommen, um gemeinsam den 60. Geburtstag zu feiern.

Evinger Gemeinschaft ist seit 60 Jahren füreinander da

Viele Gäste kamen zur Feier der Siedlergemeinschaft. © Oliver Schaper

Mit Elisabeth Hellbach, Helga Köthemann, Inge Roussell, Christel Müller, Carola Steffen, Horst Niemann und Josef Steziw wurden auf der Feier der Siedlergemeinschaft Falläckerweg-Röddingsbaumweg Eving in der Gaststätte „Haus Töpfer“ Siedler der ersten Stunde geehrt.

Ein Gesetz förderte damals den Wohnungsbau für Bergarbeiter

1959 wurde der Bauabschnitt „Röddingsbaumweg/Falläckerweg“ von den ersten Siedlern bezogen. Die Häuser wurden öffentlich und durch das

Bergarbeiter-Wohnungsbau-Fördergesetz gefördert und dienten der Vermögensbildung der Arbeiter. Diese Häuser waren nicht zur Miete, sondern mussten Eigentum werden. Die Bewerber bildeten „Schutzgemeinschaften“ in Form von Siedler-Gemeinschaften.

Solidarität ist den Eigentümern wichtig

Diese Siedlergemeinschaft war und ist eine Solidargemeinschaft. Jeder hilft jedem. So wurden gemeinschaftlich LKW-weise Torf bzw. Einkellerungskartoffeln gekauft, um Kosten einzusparen.

Evinger Gemeinschaft ist seit 60 Jahren füreinander da

Der Ehrenvorsitzende Werner Lengies (3. v. r.) erzählte Anekdoten zu alten Fotos. © Oliver Schaper

„Wir legten uns Gemeinschaftseigentum in Form einer Leiter, um das Dach zu besteigen, einer Rasenmäher oder einer Unkrautvernichtungsspritze an, die jeder benutzen konnte“, beschreibt der 1. Vorsitzende Ulrich Garstecki. „Wir führen mindestens einmal jährlich ein Sommerfest an den Garagen durch und kommen auch im Winter zum gemeinschaftlichen Glühweintrinken und Reibekuchenessen zusammen. Darüberhinaus planen wir jedes Jahr einen Tagesausflug.“

Lesen Sie jetzt