Eurobahn: RE3 hält nicht am Dortmunder Hauptbahnhof und in Scharnhorst

dzGleisbauarbeiten

Die Deutsche Bahn erneuert Weichen am Dortmunder Hauptbahnhof. Das hat Auswirkungen auf die Fahrpläne von RB32 und RE3. Fahrgäste des Regionalexpress 3 brauchen bis zu einer Stunde mehr Zeit.

Dortmund, Mengede, Scharnhorst, Castrop-Rauxel

, 25.07.2020, 16:37 Uhr / Lesedauer: 2 min

Da ärgerte sich mach Fahrgast am Samstagmorgen (25.7.): Der Regionalexpress 3 fährt den Dortmunder Hauptbahnhof und den Bahnhof Scharnhorst nicht an. Die Züge der Eurobahn verkehren zwischen Mengede und Kurl ohne Halt.

Ein Blick auf die Internetseite des Eurobahn-Betreibers Keolis half auch nicht weiter: „Der Ersatzfahrplan befindet sich zurzeit in Erstellung und wird zeitnah veröffentlicht“, hieß es da. „Das ist ganz unglücklich, gerade jetzt am Wochenende“, erklärt eine Keolis-Sprecherin auf Anfrage dieser Redaktion.

Einschränkungen gehen über zehn Tage

Grund für die eingeschränkten Reisemöglichkeiten sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof. Die DB Netz AG erneuert dort Weichen. Die Behinderungen dauern noch bis zum frühen Morgen des 3. August (Montag) an.

Keolis habe erst recht spät von den Bauarbeiten erfahren, erklärt die Unternehmenssprecherin. Deswegen sei der Ersatzfahrplan auch noch nicht auf der Internetseite des Unternehmens veröffentlicht. Er liegt dieser Redaktion jedoch mittlerweile vor.

Anders als bei vergleichbaren Streckensperrungen in der jüngeren Vergangenheit fährt der Regionalexpress in dieser Bauphase nicht über die S-Bahn-Strecke durch den Dortmunder Westen. Diese Umfahrung hatte zu Verzögerungen von einigen Minuten geführt.

Fahrtzeit verlängert sich um bis zu einer Stunde

Zwischen Düsseldorf und Dortmund-Mengede sowie zwischen Dortmund-Kurl und Hamm bleibt der RE3 während der zehntägigen Bauarbeiten nun im Plan. Dafür nutzt er offenkundig die Güterumgehungsstrecke durch den Dortmunder Norden.

Erheblich mehr Fahrtzeit müssen Reisende und Pendler aber zwischen Kurl und Mengede inkauf nehmen. Je nachdem, wo die Fahrgäste zwischen diesen beiden Stationen einsteigen, verlängert sich die Fahrtzeit in beide Richtungen faktisch um jeweils bis zu einer Stunde.

Als Schienenersatzverkehr für die Verbindung von Mengede zum Hauptbahnhof verweist Keolis auf die S-Bahn-Linie 2, die vom Nachbar-Bahnsteig abfährt. Umsteigezeit: sieben Minuten.

Als Schienenersatzverkehr für die Verbindung von Mengede zum Hauptbahnhof verweist Keolis auf die S-Bahn-Linie 2, die vom Nachbar-Bahnsteig abfährt. Umsteigezeit: sieben Minuten. © Uwe von Schirp

Für die Strecke zwischen Dortmund-Mengede und dem Hauptbahnhof verweist Keolis zwischen 6 Uhr morgens und Mitternacht auf die S-Bahn-Linie 2 als Ersatzverkehr.

An den Wochenenden verkehren nachts Busse

In Mengede haben Reisende in und aus Richtung Düsseldorf eine Umsteigezeit von sieben Minuten. Die Ankunft am Dortmunder Hauptbahnhof verzögert sich dadurch um 16 Minuten. Wichtig für Fahrgäste in Richtung Düsseldorf: Die S-Bahn fährt für den passenden Anschluss ab Mengede vom Hauptbahnhof schon um .47 Uhr ab. Der RE3 startet üblicherweise um .03 Uhr.

An den Wochenenden verkehrt der RE3 zwischen Düsseldorf und Dortmund auch nachts. Keolis setzt in diesen Stunden Busse als Schienenersatzverkehr (SEV) ein. Die Abfahrt in Mengede in Richtung Hauptbahnhof ist jeweils zur vollen Stunde um .00 Uhr auf der Mengeder Seite des Bahnhofs. In Richtung Mengede fahren die Busse vom Nordausgang des Hauptbahnhofs um .35 Uhr.

Busse fahren zwischen Hauptbahnhof und Kurl

Zwischen dem Hauptbahnhof und Kurl verkehren während der zehntägigen Bauphase generell Busse. In Richtung Hauptbahnhof fahren die Busse zwischen 6 und 21 Uhr um .00 Uhr ab Kurl und um .12 Uhr ab Scharnhorst. Ankunft am Hauptbahnhof ist um .30 Uhr. Die Umsteigezeit zur S-Bahn nach Mengede beträgt 17 Minuten.

Aufgrund von Bauarbeiten im Dortmunder Hauptbahnhof starten und enden die Züge der Regionalbahn 32 ab Freitagabend (24.7.) für zehn Tage am Bahnhof Mengede.

Aufgrund von Bauarbeiten im Dortmunder Hauptbahnhof starten und enden die Züge der Regionalbahn 32 ab Freitagabend (24.7.) für zehn Tage am Bahnhof Mengede. © Uwe von Schirp

In Richtung Hamm fahren die SEV-Busse zwischen 6.30 Uhr und 19.30 Uhr um .30 Uhr vom Nordausgang des Hauptbahnhofs und um .48 Uhr ab Scharnhorst. Sie kommen zur vollen Stunde um .00 Uhr in Kurl an. In Richtung Hamm beträgt die Umsteigezeit acht Minuten.

Von den Einschränkungen durch die Weichenbauarbeiten betroffen ist auch die Regionalbahn 32 nach Duisburg Hauptbahnhof. Sie startet und endet am Bahnhof Mengede. RB32-Betreiber Abellio verweist als Ersatz ebenfalls auf die S-Bahn-Linie 2. Außerdem pendeln zwischen Hauptbahnhof und Mengede Busse im Schienenersatzverkehr.

Lesen Sie jetzt