Es ist geschafft: Der Zugang zur Haltestelle Eierkampstraße ist barrierefrei und geöffnet

dzHaltestelle Eierkampstraße

Es sind nur ein paar Meter von der Stadtbahn-Haltestelle Eierkampstraße bis zum Geschäftszentrum am Luiesenglück. Lange war der Weg verschlossen, jetzt hat sich etwas getan.

Hombruch

, 09.07.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hartnäckigkeit wird auch manchmal belohnt. Und hartnäckig war Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Schwarze. Das Mitglied des Hombrucher Seniorenbeirats hat sich seit Jahren für die Herstellung eines Durchganges von der Stadtbahn-Haltestelle Eierkampstraße zum Geschäftszentrum an der Straße Luisenglück eingesetzt.

Am Dienstag (9. Juli) wurde dieser endlich fertig. Barrierefrei und mit einer „Blinkanlage“ ausgestattet, der die querenden Fußgänger vor herannahenden Bahnen warnt. Zeitnah soll der Weg nun freigegeben werden.

Es war eine unglaubliche Geschichte

Es ist das Happy End einer fast schon unglaublichen Geschichte. Denn um den Bürgern aus dem Hombrucher Ortskern den Weg zu den neuen Geschäften an der Straße Luisenglück zu ermöglichen, sollte es einen Zugang geben. Um dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können, sollte man über einen Weg Haltestelle und Geschäfte erreichen.

Jetzt lesen

Der neue Weg vom frisch erschlossenen Baugebiet in Richtung Haltestelle war schon lange fertig. Anfang 2018 eröffnete dann der Aldi-Markt, aber ein direkter Zugang von der Haltestelle Eierkampstraße war nicht möglich. Es fehlten circa drei Meter.

Ein Bauzaun versperrte den Weg und irgendwie kam die Umsetzung der Planung nicht in die Gänge. Also liefen nicht wenige Hombrucher einfach illegal am Bauzaun vorbei. Für viele der Hombrucher Senioren aber eine bittere Pille, blieb ihnen doch aufgrund des großen Umweges der Zugang zum Aldi versperrt.

Es ist geschafft: Der Zugang zur Haltestelle Eierkampstraße ist barrierefrei und geöffnet

Am Dienstag (9.7.) hingen noch die Infoschilder. © Jörg Bauerfeld

Eine Tatsache, die Prof. Dr. Schwarze keine Ruhe ließ, und die er immer wieder zur Sprache brachte - auch wenn er dabei an einigen Stellen mächtig aneckte. Dass es nun aber doch soweit ist und der barrierefreie Zugang von der Haltestelle Eierkampstraße zum Luisenglück fertiggestellt ist, „darüber sollten wir uns sehr freuen und dankbar sein“, so Schwarze.

Freude und Dankbarkeit über die Umsetzung der Pläne

Dankbarkeit ist auch der Grund, warum Norbert Schilff (SPD, Ratsmitglied) ein Treffen mit dem Mitglied des Seniorenbeirates an der Haltestelle Eierkampstraße verabredet hatte. „Ich möchte mich als Politiker bei Prof. Dr. Schwarze für seine Beharrlichkeit bedanken. Denn ohne seine Beharrlichkeit, da bin ich fest von überzeugt, hätte sich das hier nicht so schnell bewegt“, sagt Schilff.

Man habe zwar nichts an der Zuständigkeit für den Bau des Übergangs ändern können, so Schilff, aber daran, dass die Umsetzung nicht noch weiter nach hinten geschoben wurde - hartnäckig eben.

Lesen Sie jetzt