Corona-Pandemie

Erstmals indische Delta-Virus-Variante in Dortmund aufgetreten

Die Corona-Zahlen sinken insgesamt. Doch nun ist in Dortmund erstmals eine neue Virus-Variante aufgetreten. Es gibt den ersten Fall mit der aus Indien stammenden Delta-Mutation.
Die Delta-Variante ist bei einem Reiserückkehrer aufgetreten, der vor der Einreise negativ getestet wurde. © dpa (Symbolbild)

Die aus Großbritannien stammende Alpha-Variante des Corona-Virus‘ hat schon lange die Oberhand bei den Neuinfektionen, dazu kamen bislang wenige Fälle mit den Varianten aus Südafrika (Beta) und Brasilien (Gamma). An diesem Freitag (11.6.) ist nun erstmals auch die aus Indien stammende Delta-Variante in Dortmund nachgewiesen worden.

Bei dem ersten Fall mit nachgewiesener Delta-Virusvariante handelt es sich um einen 31-jährigen Mann, der aus dem Hochinzidenzgebiet Ägypten einreiste. Das teilte die Stadt Dortmund am Freitag mit.

Er war vor seiner Einreise zwar negativ getestet worden, während seiner Quarantänezeit als Reiserückkehrer entwickelte der Mann aber dann coronatypische Symptome. Ein Test wies dann die Delta-Virusvariante nach. Immerhin: Die Umgebungsuntersuchungen des Gesundheitsamtes ergaben, dass es wohl keine relevanten Kontaktpersonen gibt. Mittlerweile ist sei der Betroffene bereits symptomfrei, es gehe ihm gut, teilte die Stadt mit.

Ursprung in Indien

Die Delta-Variante wurde zuerst im indischen Bundesstaat Maharashtra nachgewiesen. Sie verbreitet sich zurzeit stark in Großbritannien. Man geht davon aus, dass sich mit der Delta-Mutation das Virus noch schneller verbreitet. Vorläufige Ergebnisse aus Großbritannien weisen auf eine höhere Übertragbarkeit der Delta-Variante im Vergleich zur Alpha-Variante hin. Außerdem könnten Infektionen mit der Delta-Variante zu schwereren Krankheitsverläufen führen, heißt es.

Studien aus Großbritannien

Erste Laborexperimente und Daten von Beobachtungsstudien aus Großbritannien deuten auch darauf hin, dass die Wirksamkeit der Immunisierung bei vollständig Geimpften etwas unterhalb der Wirksamkeit gegenüber der Alpha-Variante liegt.

Die Stadt nimmt das erstmalige Auftauchen der Variante in Dortmund als Warnzeichen, weiter Vorsicht walten zu lassen. Es zeige sich, wie wichtig das Einhalten der Quarantänezeit nach einer Reise aus einem Hochinzidenzgebiet ist.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.