ÖPNV in Dortmund

Erste Busse fahren wieder – auch Impf-Shuttle wieder im Einsatz

Nach der witterungsbedingten Zwangspause hat DSW21 am Mittwochmorgen die ersten Buslinien wieder in Betrieb genommen. Auch das Impf-Shuttle kann wieder fahren.
Der Verkehr war durch den Schnee stark beeinträchtigt. © Dieter Menne

Gute Nachrichten für alle, die auf den öffentlichen Nachverkehr in Dortmund angewiesen sind: Nachdem DSW21 an den vergangenen Tagen keine Busse auf die Straßen schicken konnte, fahren einige Linien seit Mittwochmorgen wieder.

Sieben Linien im Laufe des Vormittags in Betrieb genommen

„Die ersten Fahrzeuge auf der Linie 450 zwischen Schanze und den Westfalenhallen konnten sogar schon um 7.30 Uhr starten. Sie fahren allesamt bis Schanze, weil die Spissenagelstraße noch nicht geräumt ist“, so DSW21 in einer Mittelung.

Wenig später folgten demnach die Linien 420 zwischen Derne und Aplerbeck und 440 (Aplerbeck bis Germania). Zum Mittag wurden auch die Linien der 430, 460, 475 und 480 wieder in Betrieb genommen.

Im weiteren Verlauf des Tages können wohl weitere Linien hinzukommen, so DSW21.

Impf-Shuttle wieder unterwegs ab Bahnhof Hörde

Wichtig für alle, die in den kommenden Tagen Termine im Impfzentrum haben: Der Impf-Shuttle zwischen dem Bahnhof Hörde und dem Zentrum auf Phoenix-West fährt ebenfalls wieder.

Nach wie vor schwierig ist es für die Linien, die überwiegend Nebenstrecken bedienen, so DSW21 – beispielsweise die 427 und die 438. DSW21 fahre weiterhin alle Strecken mit Pkw ab und informiere die EDG über problematische Bereiche.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.