Elektrogeräte gibt es in Marten ab Januar unter neuer Flagge

dzElektronikhandel

Sein Geschäft ist Peter Schiefelbeins Lebenswerk. Um mit 68 Jahren endlich in den Ruhestand gehen zu können, hat er lange einen Nachfolger gesucht. Den hat er jetzt gefunden.

Marten

, 14.11.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer hatte noch an diese Trendwende geglaubt? Erst waren es die Elektronik-Märkte der großen Einzelhandels-Ketten, die es den kleinen Händlern schwer machten. Dann wuchsen die Anteile der Online-Händler. Und wieder wurden die Kleinen totgesagt.

All diese Marktentwicklungen hat einer nicht nur überlebt, sondern sein Geschäft immer weiter entwickelt: Peter Schiefelbein. Jetzt mit 68 Jahren will Schiefelbein sein Geschäft, nach eigenen Angaben der größte mittelständische Vollsortimenter in Dortmund, an einen Nachfolger weitergeben.

Auf der Suche nach Nachfolger fündig geworden

Nach Jahren der Suche ist Peter Schiefelbein nun fündig geworden. In Frechen. Bei der Firma „Wir lieben Technik“. Dahinter steht das Großhandelsunternehmen Brömmelhaupt, dass sich mit „Wir lieben Technik“ gerade ein neues Standbein aufbaut. Peter Schiefelbeins Geschäft wird die elfte Filiale des Unternehmens sein, die erste im Ruhrgebiet.

Jetzt lesen

Im Mittelpunkt der Strategie steht nicht das Eröffnen neuer Elektronikmärkte, sondern, wie bei Schiefelbein, das Übernehmen inhabergeführter Betriebe, die keinen Nachfolger finden.

In Marten kommen die Frechener in den Genuss eines Geschäftes, dass Peter Schiefelbein erst in diesem Jahr fit für eine Übergabe gemacht hat. Im Sommer zog er mit seinem Unternehmen in neue Räume. Damit vergrößerte er das Geschäft auf 350 Quadratmeter und brachte es auf den neusten technischen Stand.

Neuer Betreiber erbt 3500 Stammkunden

Auch der Name und die Kunden machen das 1978 gegründete Geschäft interessant für den Investor. Der neue Laden wird ab Januar 2021 „Wir lieben Technik: Schiefelbein“ heißen. „Auf diesen Namen können wir nicht verzichten“, sagt Michael Melcher von „Wir lieben Technik“.

Jetzt lesen

Außerdem erbt der neue Betreiber einen Stamm von über 3500 Kunden. Das sind Kunden, die nicht unbedingt auf Schnäppchenjagd sind, dafür aber auf Service und Beratung setzen. „Für diese Kunden ist das Beratungsgespräch mit einer vertrauten Person Teil des Einkaufserlebnisses“, sagt Michael Melcher.

Alle Mitarbeiter werden übernommen

Das ist eine gute Nachricht für die Belegschaft von Peter Schiefelbein. Alle Mitarbeiter werden übernommen. Michael Melcher verspricht, dass das Geschäft weiterhin als Sponsor im Ortsteil aktiv bleibt.

Im Januar wird das Geschäft an der Martener Straße „umgeflaggt“, wie es heißt. Die offizielle Übergabe erfolgt aber bereits am 22. Dezember bei einer kleinen Feier mit Oberbürgermeister Thomas Westphal.

Peter Schiefelbein will in einer Art Übergangszeit noch im Geschäft präsent sein. Doch neue Aufgaben warten schon auf ihn. Es gibt Anfragen gleich mehrerer Unternehmen, so Schiefelbein, die den Martener in beratender Funktion engagieren möchten.

Lesen Sie jetzt