Ein Tannenbaum am ersten Schultag

Nordost-Geschichten

In unserer Kolumne „Nordost-Geschichten“ geht es heute um den ersten Schultag, den viele Kinder in dieser Woche hatten. Unser Autor hat gemischte Erinnerungen an seine eigene Einschulung.

31.08.2019, 06:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Tannenbaum am ersten Schultag

Viele Dortmunder i-Männchen hatten in dieser Woche ihren ersten Schultag. © Stephan Schuetze

Liebe Leserinnen und Leser, Donnerstag sind die i-Männchen eingeschult worden. Das hat mich an meine eigene Einschulung anno 1969 erinnert. Meine Lehrerin hieß Frau Thiele, und ich mochte sie sehr gerne. Ich weiß noch, dass ich zu schüchtern war, um mich zu melden, als mein Name aufgerufen wurde, um die Vollständigkeit der Kinder festzustellen. Später sollten wir einen Tannenbaum zeichnen, was mir komplett misslang. Ich hatte damals Angst, dass das ein Test für die generelle Schultauglichkeit war und ich eventuell wieder nach Hause geschickt werden könnte. Diese Unfähigkeit, irgendetwas zu malen, ist mir bis heute erhalten geblieben.

Ein Tannenbaum am ersten Schultag

Andreas Schröter © privat

Na ja, ich wünsche allen, die in dieser Woche eingeschult worden sind, eine Super-Schulzeit! Gleichzeitig bin ich trotz aller auch schönen Erinnerungen daran aber froh, dass ich das alles hinter mir habe.

Machen Sie sich ein schönes Wochenende! Bis nächsten Samstag!

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt