easyJet behält Standort in Dortmund

DORTMUND easyJet hat Berichte der Deutschen Presse-Agentur (dpa), wonach der britische Billigflieger den Standort Dortmund schließen will, dementiert. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärte Sprecher Oliver Aust: "Da liegt offenbar eine Missinterpretation vor."

von Ruhr Nachrichten

, 24.07.2008, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
easyJet bleibt in Dortmund.

easyJet bleibt in Dortmund.

Von Dortmund werde definitiv weiter geflogen, so Oliver Aust. Gespräche mit Mitarbeitern würden derzeit zwar geführt, allerdings habe dies allein mit den Streichung der sechs Ziele im Winterflugplan zu tun. "Wir müssen uns deshalb in Dortmund neu ordnen." Bereits Mitte Juli hatte easyJet angekündigt, zum 26. Oktober die Verbindungen ab Dortmund Richtung Mallorca, Malaga, Alicante, Rom, Prag und Edinburgh einzustellen. Das hat zur Folge, dass künftig in Dortmund nur noch ein Flugzeug des Unternehmens stationiert wird und logischerweise auch Mitarbeiter davon betroffen sind. Auch John Kohlsaat, Deutschland-Chef von easyJet, hatte unlängst im Gespräch mit unserer Redaktion betont: "Wir werden weiter in Dortmund präsent sein." Die dpa hatte zuvor berichtet, dass der Standort Dortmund stark gefährdet sei und easyJet die Schließung in Erwägung zieht.

Lesen Sie jetzt