Dunkle Rauchwolken über dem Dortmunder Süden

Lagerhalle brennt

Weit zu sehen war der dichte Qualm, der von Sölde aus in Blickrichtung Osten aufstieg. Direkt an der Stadtgrenze zu Holzwickede war die Feuerwehr aus Unna am Sonntag (21. 6.) im Großeinsatz.

Sölde

, 21.06.2020, 13:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dichter Qualm über dem Dortmunder Süden.

Dichter Qualm über dem Dortmunder Süden. © Jörg Bauerfeld

Es war am Sonntag gegen 12.30 Uhr, als dichter Qualm über dem Dortmunder Süden aufstieg. Östlich der Sölder Straße in der Nähe der Straße am Kapellenufer. Besorgte Bürger vermutetet schon einen Brand bei der Imkerei Schmidt, die ganz in der Nähe der Nachbarstadt Holzwickede liegt.

Die Straßen im Umkreis waren gesperrt.

Die Straßen im Umkreis waren gesperrt. © Jörg Bauerfeld

Doch zwischen der Imkerei Schmidt und dem Brandherd liegt in östlicher Richtung noch ein großes Getreidefeld - und dahinter stieg dichter Qualm auf. Der Grund für das Feuer lag schon auf Holzwickeder Seite.

Für den Notfall war alles vorbereitet.

Für den Notfall war alles vorbereitet. © Jörg Bauerfeld

Eine Halle im Industriegebiet an der Schäferkampstraße stand in Flammen. Die Feuerwehr aus Unna war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort. © Jörg Bauerfeld

Die Straßen im weiten Umkreis waren von der Polizei abgeriegelt. So gab es auch von Sölder Seite aus keine Möglichkeit, über die Zeche-Freiberg-Straße in Richtung Holzwickede zu fahren. Diese war genau auf der Stadtgrenze gesperrt.

Aus verschiedenen Seiten wurde der Brand bekämpft.

Aus verschiedenen Seiten wurde der Brand bekämpft. © Jörg Bauerfeld

Das Feuer war gegen 13.45 Uhr immer noch nicht vollständig gelöscht. Erst gegen 15.30 Uhr gab die Feuerwehr Entwarnung. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ursache für den Ausbruch des Brandes steht bislang noch nicht fest.

Lesen Sie jetzt