BVB-Zug

DSW21 und Borussia Dortmund schicken Legendenbahn auf die Strecke

Ihre Rückennummer ist die 320-2 - und das seit drei Jahrzehnten. Jetzt rollt die Stadtbahn in einer neuen Lackierung durch Dortmund. Schwarz und gelb sind ihre neuen Farben.
Ex-BVB-Torwart Roman Weidenfeller (v.l.), Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender von DSW21, und BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer präsentierten die neue BVB-Bahn. © DSW21

Normalerweise sind die Dortmunder Stadtbahnen rot und weiß lackiert – in den Farben der Stadt Dortmund. Doch nun gibt es eine Stadtbahn, die in den berühmten Farben des BVB durch die Ruhrgebietsstadt rollt: die „Legendenbahn“.

Legendenbahn deshalb, weil sie nicht nur auffallend Schwarzgelb ist. Den Stadtbahnwagen vom Typ B6 zieren dazu noch die Portraits der BVB-Legenden Wolfgang Paul, Michael Zorc, Nobby Dickel, Lars Ricken, Kalle Riedle, Sebastian Kehl, Patrick Owomoyela und Roman Weidenfeller.

Schon die zweite Bahn in Vereinsfarben

Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender von DSW21, und BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer schickten die Legendenbahn – neben der bekannten BVB-Bahn, die gerade ihr Zehnjähriges feierte, schon die zweite Stadtbahn in Schwarzgelb – am Mittwoch vom Betriebshof in Dorstfeld aus auf die Strecke. Gemeinsam mit Roman Weidenfeller, langjähriger Torwart und heute einer der Markenbotschafter von Borussia Dortmund.

Damit die Legendenbahn auch so viele Jahre durch Dortmund rollen kann, wurde der Wagen nicht – wie sonst üblich – folienbeklebt, sondern lackiert. Der Wagen trägt die Nummer 320-2 – und das schon seit 31 Jahren. Auf dem Betriebshof in Dorstfeld wurde der Wagen nun frisch lackiert und auch innen erneuert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.