DSW21 meldet: Alle Busse und Bahnen in Dortmund fahren wieder

Öffentlicher Nahverkehr

Elf Tage nach dem Wintereinbruch mit viel Schnee und Dauerfrost fahren wieder alle Bus- und Bahnlinien in Dortmund nach Fahrplan. Auf zwei Strecken hatte es noch Probleme gegeben.

Dortmund

, 17.02.2021, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Über mehrere Tage war der Betrieb auf einigen Stadtbahnstrecken in Dortmund gestört. Nun meldet DSW21, dass alle Probleme behoben seien.

Über mehrere Tage war der Betrieb auf einigen Stadtbahnstrecken in Dortmund gestört. Nun meldet DSW21, dass alle Probleme behoben seien. © dpa

DSW21 hat am Mittwoch (17.2.) einen „abschließenden Hinweis zu den Auswirkungen des Wintereinbruchs“ veröffentlicht. Darin vermeldet das städtische Tochterunternehmen: „Alle Bus- und Bahnlinien wieder nach Fahrplan unterwegs“.

DSW21 betreibt in Dortmund 75 Bus- und 8 Stadtbahnlinien.

Jetzt lesen

Am Mittwoch konnten laut DSW21 die noch verbliebenen beiden Streckenabschnitte der Stadtbahnlinien U41 und U43 freigegeben werden. Dort waren am Dienstag noch Ersatzbusse auf Teilen der Strecke (Brechten-Brambauer, Brackel-Wickede) eingesetzt.

Betrieb war seit dem 6. Februar eingeschränkt

„Auf der U43 kann es noch zu leichten Verspätungen kommen, bis sich der Fahrplan eingependelt hat“, sagt DSW21-Nachverkehrssprecherin Britta Heydenbluth.

Jetzt lesen

Ab dem 6. Februar (Samstag) hatten große Schneemengen und dauerhafter Frost auf den Straßen und an oberirdischen Haltestellen dafür gesorgt, dass viele Verbindungen ausfielen.

DSW 21-Sprecherin: „Wir waren gut vorbereitet“

Am Dienstag (16.2.) hatte Sprecherin Britta Heydenbluth im Gespräch mit dieser Redaktion gesagt: „Es war außergewöhnlich, dass das komplette Stadtgebiet betroffen war. Es gab überall eine Schneedecke und Vereisung. Wir waren gut vorbereitet. Aber wenn die Gefahr besteht, dass Bahnen entgleisen, dann ist so eine Entscheidung alternativlos.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt