Drei verletzte Frauen bei schweren Unfällen im Dortmunder Süden

Verkehrsunfälle

Erst fuhr eine Frau gegen das Vereinsheim des VfR Sölde, später erfasste eine Dortmunderin zwei Frauen mit ihrem Auto: Zwei Unfälle haben im Süden für mehrere verletzte Frauen gesorgt.

Kirchhörde, Sölde

05.03.2019, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der erste Unfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 6.50 Uhr. Eine 48-jährige Dortmunderin fuhr in Sölde auf der Jasminstraße in Richtung Osten. Nach der Unterführung fuhr sie aus bislang nicht bekannten Gründen geradeaus, obwohl die Straße eine Linkskurve macht.

Sie prallte gegen das Vereinsheim des VfR Sölde. Die Dortmunderin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Das Auto ist ein Totalschaden.

Auto erfasst zwei Fußgängerinnen

Nur wenige Stunden später, gegen 12.55 Uhr, fuhr eine 55-jährige Dortmunderin auf der Hagener Straße in Richtung Norden. Als sie in Kirchhörde in die Zillestraße abbog, übersah sie offenbar die beiden Frauen, eine 28-jährige Dortmunderin und eine 41-jährige Bottroperin. Diese überquerten gerade an einer Fußgängerampel die Straße.

Das Auto erfasste die Fußgängerinnen, die durch den Zusammenstoß zu Boden gestoßen und schwer verletzt wurden. Rettungswagen brachten sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Lesen Sie jetzt