Drei neue Corona-Todesfälle – jetzt über 12.000 Infektionen seit März

Tägliche Corona-Zahlen in Dortmund

Über 250 neue Corona-Fälle gibt es am Donnerstag in Dortmund. Und auch die nächsten Todesfälle sind vermeldet worden – drei Corona-Infizierte Frauen sind in Dortmund gestorben.

Dortmund

, 17.12.2020, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem es am Mittwoch bereits eine hohe Zahl an Corona-Neuinfektionen gegeben hatte (245), ist die Zahl am Donnerstag (17.12.) nochmal höher. 253 positive Testergebnisse vermeldet die Stadtverwaltung in ihrem täglichen Update. Von den 253 Neuinfektionen sind demnach 32 Fälle 17 Familien zuzuordnen.

Jetzt lesen

Dem Gesundheitsamt sind am Donnerstag drei weitere Todesfälle gemeldet worden. „Alle drei Patientinnen verstarben ursächlich an Corona“, teilt die Stadt mit.

Es handelt sich um:

  • eine 77-jährige Frau, die am Donnerstag in einer Pflegeeinrichtung gestorben ist
  • eine 86-Jährige, die nach ihrer stationären Aufnahme am 11. Dezember am Mittwoch starb
  • eine 97-Jährige, die bereits am Dienstag, 15. Dezember, in einer Pflegeeinrichtung gestorben ist

Insgesamt starben in Dortmund nach Bewertung der Verwaltung 79 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 44 mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Gesamtzahl der Infektionen steigt auf über 12.000

Seit Mittwoch vermeldet die Stadt einen zusätzlichen Wert. Jetzt soll täglich bekannt gegeben werden, wie viele Menschen sich in Dortmund derzeit in Quarantäne befinden. Dieser Wert sinkt am Donnerstag etwas. Aktuell befinden sich 5473 Personen in Corona-Quarantäne - am Vortag waren es noch 5527.

Die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit dem ersten Auftreten der Krankheit in Dortmund im März infiziert haben, wächst auf über 12.000. Seit März liegen nun insgesamt 12.084 positive Tests vor.

Nach Schätzung der Stadt gelten 9.678 Menschen als wieder genesen. Aktuell gelten demnach 2283 Menschen in Dortmund als mit dem Virus infiziert.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den Donnerstags-Zahlen 216,4 betragen. Der tatsächliche verbindliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Zurzeit werden in Dortmund 141 Corona-Patienten stationär behandelt - das sind 4 mehr als am Vortag. Unter den 141 Patienten werden 27 intensivmedizinisch behandelt (31 am Vortag), davon wiederum 15 mit Beatmung (Zahl bleibt gleich).

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt