Dosenbier-Dieb (21) hustet Rossmann-Mitarbeiterin (28) ins Gesicht

Dortmunder Hauptbahnhof

In einem Drogerie-Markt am Dortmunder Hauptbahnhof hat ein Mann versucht, Dosenbier zu stehlen. Als er erwischt wird, reagiert er auf eine besonders unschöne Art und Weise.

Dortmund

26.05.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 21-jähriger Mann aus Hemer hat am Montagabend (25. Mai) in der Rossmann-Filiale am Dortmunder Hauptbahnhof versucht, Dosenbier zu stehlen. Als er dabei erwischt wurde, hustete er einer Mitarbeiterin ins Gesicht, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundespolizei.

Der Mann habe gegen 19 Uhr vier Dosen Bier aus dem Drogerie-Markt eingesteckt. Dabei sei der 21-Jährige allerdings von dem Ladendetektiv beobachtet worden. Der habe den Dosenbier-Dieb angesprochen und ihn in das Büro der Filiale gebracht.

Tatverdächtiger ist bereits bei der Polizei bekannt

In dem Büro habe es dann einen ekelhaften Vorfall gegeben: Der Mann habe seinen Mundschutz abgenommen und „vorsätzlich, aus nächster Nähe“ einer 28-jährigen Rossmann-Mitarbeitern in das Gesicht gehustet.

Die Bundespolizisten haben den Mann daraufhin zur Wache gebracht. Es habe sich herausgestellt, dass der Dosenbier-Dieb wegen „zahlreicher Eigentumsdelikte polizeibekannt ist“ und schon „mehrere Haftstrafen“ absitzen musste.

Laut der Bundespolizei sei nun ein „Strafverfahren wegen Diebstahls und Körperverletzung (im Versuch)“ eingeleitet worden.

Lesen Sie jetzt