Dortmunder Schule erhält neue elektronische Hilfsmittel für Schüler

Digitales Lernen

In Zeiten von Corona-Pandemie und Distanzunterricht sind digitale Hilfsmittel für Schüler wichtiger als je zuvor. Eine Dortmunder Schule hat von einer Stiftung nun weitere Geräte bekommen.

Brackel

, 20.04.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel hat von der Rotkreuz-Stiftung neue digitale Helferlein bekommen.

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel hat von der Rotkreuz-Stiftung neue digitale Helferlein bekommen. © Foto: Oliver Schaper

Digitales Lernen hat in der Corona-Pandemie einen neuen Stellenwert erhalten. Damit das Konzept funktionieren kann, müssen die Schüler entsprechend ausgestattet sein. Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) in Brackel hat nun eine Spende zusätzlicher digitaler Helferlein erhalten.

„Auch wenn viele Schritte auf dem Weg zur guten digitalen Schule bereits erreicht sind, besteht ein Bedarf an diesen elektronischen Hilfsmitteln, den wir mit Hilfe der Spende der Rotkreuz-Stiftung verringern konnten“, erklärte GSG-Schulleiterin Dr. Christina Neder erfreut.

GSG in Dortmund-Brackel bekommt 20 neue digitale Stifte

20 neue digitale Stifte hat die Schule von Stiftung nun erhalten. Damit sollen die Schüler die bereits vorhandenen schuleigenen Tablet-Computer noch einfacher und besser nutzen können. Die Stifte ermöglichen es ihnen, im Präsenzunterricht handschriftliche Notizen auf den Tablets zu vermerken und Anwendungen über den Bildschirm steuern zu können.

GSG-Schulleiterin Dr. Christina Neder (l.) und ihr Lehrerkollege Bayram Taskin (M.) nehmen von Axel Reber, Vorstandsmitglied der Rotkreuz-Stiftung Dortmund, die digitalen Stifte für Tablet-Computer in Empfang.

GSG-Schulleiterin Dr. Christina Neder (l.) und ihr Lehrerkollege Bayram Taskin (M.) nehmen von Axel Reber, Vorstandsmitglied der Rotkreuz-Stiftung Dortmund, die digitalen Stifte für Tablet-Computer in Empfang. © Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Axel Reber, eines von fünf Vorstandsmitgliedern der im Jahr 2012 vom Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Dortmund gegründeten Rotkreuz-Stiftung, übergab die Geräte nun an Schulleiterin Dr. Christina Neder und ihren Kollegen Bayram Taskin. Über den Lehrer für Sport, Gesellschaftslehre und Philosophie war der Kontakt zum Rotkreuz-Vorstandsvorsitzenden Bernd Andernach zustande gekommen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt