Dortmunder Motorradmesse setzt ihre Besucher unter Strom

Messe in Westfalenhallen

Über 90.000 Besucher erwartet der Veranstalter der 35. Dortmunder Motorradmesse in den Westfalenhallen. Am Stand des kalifornischen Herstellers „Zero“ steht ein schneller E-Sportler.

Dortmund

, 28.02.2019 / Lesedauer: 2 min
Dortmunder Motorradmesse setzt ihre Besucher unter Strom

Ralf Czaplinski blickt durch eine „Zero" eines amerikanischen Elektro-Motorradherstellers. © Peter Bandermann

Mit Strom angetriebene Motorräder sind noch lange nicht auf dem Vormarsch. Auch auf der 35. Dortmunder Motorradmesse in den Westfalenhallen dominieren Maschinen mit Verbrennungsmotoren das Geschäft. In der Halle 4 fällt ein Hersteller aus Kalifornien auf: Ralf Czaplinski preist eine „Zero“ an. Sie beschleunigt in 3 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Wie weit sind die Hersteller? Was können Motorradfahrer beim E-Antrieb erwarten? Ein Industriedesigner aus Hannover und der Deutschland-Manager von „Zero“ geben in diesem Video die Antworten:

Video
E-Motorräder auf der Motorradmesse in Dortmund

Auf der Motorradmesse 2019 zeigen die Hersteller eine ungewöhnliche große Auswahl an neuen Maschinen, deren Motoren auch an neue Abgasnormen angepasst worden sind. Stark vertreten sind wieder die Reiseenduros: Die wendigen Maschinen sind auch für das Fernweh gut geeignet.

Lesen Sie jetzt

Motorräder

Hersteller brauchen für neue Modelle mehr Platz auf der Dortmunder Motorradmesse

95.000 Besucher im Visier, eine größere Modellpalette und viel Action: Die Dortmunder Motorradmesse lockt mit PS, Hubraum und Reisezielen. Ein bestimmter Hersteller ist nicht dabei. Von Peter Bandermann

Lesen Sie jetzt