Dortmunder Feuerwehr rettet Eichhörnchen-Babys aus Regenrohr

Tierrettung am Tremoniapark

Die Feuerwehr Dortmund ist am Donnerstag zu einem Tierrettungseinsatz am Tremoniapark ausgerückt. Das Nest einer Eichhörnchen-Familie war in Gefahr – inklusive zweier Baby-Eichhörnchen.

Dortmund

, 25.03.2021, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Donnerstagvormittag (25.3.) hat die Dortmunder Feuerwehr zwei Eichhörnchen-Babys gerettet.

Am Donnerstagvormittag (25.3.) hat die Dortmunder Feuerwehr zwei Eichhörnchen-Babys gerettet. © Feuerwehr Dortmund

Eine Anwohnerin des Tremoniabogens im westlichen Kreuzviertel meldete sich am Donnerstag (25.3.) gegen 10.40 Uhr bei der Feuerwehr. Sie erzählte eine ungewöhnliche Geschichte.

Bei der Reinigung des Regenrohrs an ihrer Dachterrasse hörte sie im Bereich des Fallrohres Geräusche und wurde stutzig. Ein vorsichtiger Blick in den Wasserfangkasten des Fallrohres zeigte, dass es vor lauter kleiner Zweige und Tannennadeln ganz verstopft zu sein schien.

Doch die Äste bewegten sich - es hatten sich Tiere im Wasserfangkasten eingenistet. Die Feuerwehr musste helfen, denn die Anwohnerin selbst kam an den Nistplatz der kleinen Lebewesen nicht heran.

Zwei Eichhörnchen-Babys gerettet

Das Befreien der kleinen Eichhörnchen stellte die Einsatzkräfte vor einige Herausforderungen: Zunächst demontierten sie den Wasserfangkasten. Dabei galt es jedoch, die untere Öffnung zu verschließen, damit auch kein Tier herausfallen kann. Erst auf der Terrasse, nachdem das gesamte Nistmaterial entfernt war, kamen schließlich zwei kleine Eichhörnchen-Babys zum Vorschein.

Provisorisch wurde ihr Nest kurzerhand in einen Holzkasten verlegt, bevor die Tierschutzorganisation Arche90 die Tiere schließlich bei der Bewohnerin abholte. Etwa eine Stunde dauerte die Rettungsaktion, heißt es von der Feuerwehr.

Lesen Sie jetzt