Dortmunder Experten erklären: Darf mein Kind mit Schnupfen in die Kita?

Kita-Öffnungen

Dortmunds Kitas sind wieder geöffnet. Doch sollte jedes nur leicht erkältete Kind zuhause bleiben? Was wenn Fieber auftritt? Für Eltern und Erzieher gibt es jetzt eine Orientierungshilfe.

von Franka Doliner

Dortmund

, 24.08.2020, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kinder dürfen zurück in die Kitas. Aber was tun, wenn das Kind Fieber hat? Der Leitfaden soll Eltern Orientierung bieten.

Kinder dürfen zurück in die Kitas. Aber was tun, wenn das Kind Fieber hat? Der Leitfaden soll Eltern Orientierung bieten. © picture alliance/dpa

Jede Woche neue Regelungen - wer soll da den Überblick behalten? Gerade für Eltern von kleinen Kindern gibt es in der Corona-Krise wenig Planungssicherheit. Die ersten Kitas mussten nach Öffnung schon wieder schließen.

Ein Experten-Team aus Kinder- und Jugendärzten, Mitarbeitern des Gesundheitsamts und der FaBiDo (Familienergänzende Bildungseinrichtungen für Kinder in Dortmund) hat ein Konzept für einen Leitfaden erarbeitet, um Eltern und Erziehern Orientierung zu bieten, heißt es in einer Mitteilung.

Corona-Abstrich nicht immer nötig

Unter anderem geht es dabei darum, was zu tun ist, wenn das Kind Krankheitssymptome aufweist. „Nicht jedes Kind mit laufender Nase braucht einen Corona-Abstrich“, sagt etwa Professor Doktor Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum Dortmund, der den Leitfaden mit erarbeitet hat.

„Ist das Kind nach 24 Stunden wieder fit und treten keine weiteren Symptome auf, dann kann man den Nachwuchs ohne eine weitere ärztliche Abklärung wieder in die Kita schicken“. Tritt Fieber auf, solle man sich telefonisch beim Kinderarzt melden.

Masken sollten die Kita-Kinder hingegen nicht tragen müssen. „Die Kinder brauchen Nähe zu ihren Bezugs- und Betreuungspersonen, und zwar ohne Maske. Maske und pädagogische Förderung in dem jungen Alter gehen nicht zusammen“, sagt Schneider.

Info

Hier gibt es den ganzen Leitfaden

  • Damit die Informationen des Leitfadens so leicht wie möglich verbreitet werden können, gibt es eine Sprachnachricht von Professor Schneider zum Thema Kita-Öffnungen.
  • Für alle kostenlos erhältlich ist sie mit einer WhatsApp-Nachricht an 0152 22987675 oder zum Download unter: www.klinikumdo.de
Lesen Sie jetzt

Ein gutes Dutzend bestätigte Corona-Neuinfektionen hat die Stadt Dortmund am Samstag gemeldet. Eine weitere Kita muss wegen eines Corona-Falls schließen. Von Thomas Thiel

Lesen Sie jetzt