Dortmunder Augenarzt ist singender Botschafter der italienischen Kultur

dzCD-Präsentation

Augenarzt Herwarth Böhmer hat in Turin studiert. Neben dem Facharzt brachte er vor allem die Musik mit nach Dortmund. Mit seiner neuen CD ist er Promoter der italienischen Sprache.

Mitte

, 06.09.2019, 13:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im normalen Leben ist Herwarth Böhmer Augenarzt mit einer Praxis in der Dortmunder Innenstadt. Aber er ist auch Sänger und jetzt außerdem Botschafter der italienischen Kultur. Am 31. August trat er mit seiner Berliner Band im italienischen Konsulat in der Goebenstraße auf. Parallel war dort die Fotoausstellung „Electric Flows“ des italienischen Fotografen-Duos „Con‘n‘Cip“ zu sehen.

Dortmunder Augenarzt ist singender Botschafter der italienischen Kultur

Die Musiker spielten auf den Garagendächern des Konsulats in der Goebenstraße. © Mark A. Thorn

Auf den Garagendächern im Hof des Konsulats präsentierten die Musiker ihre neue Maxi-CD „Parla la lingua italiana“ (Sprich die italienischen Sprache), einen Song über viele gute Gründe, Italienisch zu lernen. „Italien ist mein emotionales und künstlerisches Zuhause geworden“, sagt Herwarth Böhmer. Nichts habe ihn so sehr geprägt, wie seine Zeit in Turin.

Dort entdeckte er seine Liebe zu italienischen Chansons – zu Paolo Conte, Lucio Dalla und Vinicio Capossela etwa.

Zurück in Deutschland machte er den Gesang zu seiner zweiten Leidenschaft neben der Medizin. 1997 gründete er seine erste eigene Band „Al Dente“. Seit 2015 ist er solo unterwegs und arbeitete mit Paul Wuthe und Studiomusikern aus Berlin zusammen.

Die CD enthält auch eine Karaoke-Version

Für die Vorstellung des neuen Songs und des 2017 veröffentlichten Albums „Fin Dove“ waren sechs Band-Musiker aus Berlin angereist. Der neue Titel entstand 2018 als musikalische Umsetzung einer Promotion-Aktion der italienischen Regierung.

Beteiligt war auch die Vereinigung der deutsch-italienischen Kulturgesellschaften zur Förderung der italienischen Sprache in Deutschland. „Parla la lingua“ liegt in einer italienischen, einer deutschen und einer Karaoke-Version vor, dazu gibt es Begleitmaterial für den Einsatz der CD im Sprachunterricht.

Böhmer produzierte den Song zweisprachig mit Paul Wuthe und Musikern in Berlin und präsentierte den Titel dort während einer Tagung in der italienischen Botschaft.

Dortmunder Augenarzt ist singender Botschafter der italienischen Kultur

Konsul Dr. Franco Giordani und Herwarth Böhmer beim Konzert. © Mark A. Thorn

In Dortmund betonte Konsul Dr. Franco Giordani vor rund 150 Gästen die Bedeutung solcher Projekte für den europäischen Gedanken. Passend zum Thema umgaben mediterranes Flair und lockere Sommerstimmung das Open-Air-Konzert im Kaiserstraßenviertel, zu dem auch die Nachbarschaft eingeladen war.

Böhmer übernahm an dem Abend nicht nur den Part des singenden Italien-Botschafters, er führte auch zweisprachig durch das Programm.

Die Auftritte in den italienischen Vertretungen empfinde er als große Ehre. „Ich finde es unglaublich, dass ich die Stimme der Werbeaktion für die italienische Sprache sein darf.“

Nächster Auftritt bei der Museumsnacht

Den nächsten Auftritt von Herwarth Böhmer & Band können Interessierte bei der Museumsnacht am 21. September (Samstag) um 20.30 Uhr im DEW-Service-Center erleben.

Lesen Sie jetzt
Auftritt im Fritz-Henßler-Haus

Er ist Dortmunds singender Augenarzt

Das Klavier im Behandlungsraum lässt erahnen, dass Herwarth Böhmer ein Mann mit mehreren Talenten ist. Als singender Augenarzt ist der Dortmunder durch Auftritte bei der Museumsnacht und anderen Gelegenheiten bekannt. Von Susanne Riese

Lesen Sie jetzt