Aus Rache für Polizeieinsatz? Ladenbesitzer in Dortmund von fünf Unbekannten überfallen

Überfall

Der Besitzer eines Dortmunder Lebensmittelladens ist am Donnerstagnachmittag (19.3.) von einer Gruppe junger Männer attackiert worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Dortmund

von Nick Kaspers

, 20.03.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei sucht nach Zeugen des Übergriffs.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Übergriffs. © picture alliance/dpa

Eine Gruppe junger Männer schlugen den Besitzer eines Lebensmittelgeschäfts in der Bornstraße am Donnerstagnachmittag (19.3.). Dies legte der 53-jährige Besitzer der Polizei dar.

Gegen 15.45 Uhr betraten die Männer den Laden des 53-Jährigen. Sie versuchten, den Besitzer an seinem Hemd aus dem Laden zu zerren. Einer der Männer schlug ihn an den Kopf. Nachdem es dem 53-Jährigen gelungen war, sich loszureißen und sich zu verstecken, flüchteten die Unbekannten aus dem Laden.

Einsatz des Vortages ist vermutlicher Hintergrund

Es wird vermutet, dass ein polizeilicher Einsatz des Vortages Hintergrund des Angriffs gewesen sein könnte. Der Ladenbesitzer hatte zwei Männer der Gruppe beim Konsum von Betäubungsmittel gesehen. Daraufhin hatte er die Polizei verständigt.

Vier der Gruppe sind arabisch-stämmige Männer im Alter von 25 bis 30 Jahren. Alle sind etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und haben kurze schwarze Haare und Bärte. Sie trugen nach Angaben des Besitzers schwarze Jacken sowie einer von ihnen eine schwarze Kappe. Sie werden als „mollig“ beschrieben.

Der fünfte Tatverdächtige soll zwischen 15 und 17 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und „schlaksig“ sein und habe einen afrikanischen Hintergrund. Die Dortmunder Polizei sucht nach Zeugen des Überfalls

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt