Dortmund hat die meisten Photovoltaik-Dächer in ganz NRW

dzEnergie

Dortmund ist die Nummer 1: Zumindest was die Zahl der Dächer mit Solarzellen in NRW angeht. Doch die Stadt hat in Sachen Photovoltaik auch noch Potenzial.

Dortmund

, 27.11.2019, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Keine andere Stadt Nordrhein-Westfalens hat so viele Dächer mit Solarzellen wie Dortmund. Das geht aus Zahlen hervor, die die Landesregierung auf Anfrage der Grünen mitgeteilt hat.

Demnach waren im vergangenen Jahr exakt 3915 Photovoltaikanlagen auf Dortmunder Dachflächen installiert. Die einzigen anderen NRW-Städte mit mehr als 3000 Anlagen sind Bielefeld und Paderborn.

Jetzt lesen

Köln liegt knapp darunter, Düsseldorf hat nur 1430 Dächer. Paderborn ist die einzige Stadt, die die Dortmunder Spitzenleistung bei der Energieerzeugung von 46 produzierten MWp (Megawatt-Peak) übertrumpft.

Dortmund hat noch deutlich mehr Potenzial

Allerdings hat Dortmund – wie alle anderen Städte – noch Potenzial: Gerade einmal 2,9 Prozent der laut zuständigem Landesamt verfügbaren Dachflächen seien tatsächlich genutzt. Deutlich mehr Luft nach oben ist noch bei der Photovoltaik auf Freiflächen.

Jetzt lesen

Es gebe hier nur eine einzige solche Anlage mit einer Leistung von 2 MWp, obwohl in ganz Dortmund 5,7 Quadratkilometer zur Stromerzeugung genutzt werden könnten. Führend ist in diesem Sektor Weeze am Niederrhein mit 14 MWp.

Bei der Windenergie hat Dortmund rund 20 Prozent seines errechneten Potenzials ausgeschöpft. 11 Megawatt Leistung bedeuten einen Platz im unteren Bereich des Rankings, führend ist dort ebenfalls Paderborn mit 966 Megawatt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt