Autofahrer fährt Motorrad an und lässt den Fahrer verletzt zurück

Zeugenaufruf

Erst nahm er einem Motorradfahrer die Vorfahrt, dann beging er auch noch Unfallflucht: Die Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der am Freitag in einen Unfall verwickelt war.

Dortmund, Aplerbeck

26.04.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Unbekannter hat am Freitag (24.4.) einen Motorradfahrer angefahren und ihn verletzt zurückgelassen (Symbolbild).

Ein Unbekannter hat am Freitag (24.4.) einen Motorradfahrer angefahren und ihn verletzt zurückgelassen (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Ein Autofahrer hat am Freitag (24.4.) einen Motorradfahrer gerammt und ist anschließend einfach weiter gefahren. Dem verletzten Mann hat er nicht geholfen. Die Polizei fahndet nun nach dem Autofahrer.

Ereignet hat sich der Unfall laut Polizei im Einmündungsbereich der Schlagbaumstraße/Kortenstraße in Aplerbeck um kurz vor 17 Uhr. Der 58-jährige Motorradfahrer aus Dortmund wollte mit seinem Motorrad von der Schlagbaumstraße links in die Kortenstraße abbiegen.

Wie der Motorradfahrer und weitere Zeugen berichten, kam der Autofahrer aus der Kortenstraße und wollte nach links auf die Schlagbaumstraße abbiegen. Er soll dabei die Vorfahrt des Motorradfahrers missachtet haben und einfach abgebogen sein.

Motorradfahrer musste im Krankenhaus behandelt werden

Dabei rammte er die Honda des 58-Jährigen, sodass die Maschine umfiel und den Fahrer mit sich riss. Der Autofahrer aber setzte seine Fahrt unbeirrt auf der Kortenstraße fort, ohne sich um den Verletzten oder den Unfall generell zu kümmern. Der Motorradfahrer kam ins Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde.

Derweil fahndet die Polizei nach dem Auto und seinem Fahrer: Es soll sich dabei um einen schwarzen Ford-Kleinwagen mit Dortmunder Kennzeichen handeln.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizeiwache in Aplerbeck unter der Telefonnummer (0231) 132 3821 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt