Dortmund als Digitalstadt: TecLab Nordwest weckt bei Schülern Begeisterung

dzHeinrich-Heine-Gymnasium

Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat das TecLab Nordwest am Heinrich-Heine-Gymnasium eröffnet. Starke Worte für das zukunftsweisende Projekt kamen indes von einem Realschüler.

Nette

, 05.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Beisein von rund 100 Schülern sowie Lehrern Dortmunder Schulen, Vertretern aus Politik und Verwaltung hat Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Dienstag (5.11.) das TecLab Nordwest am Heinrich-Heine-Gymnasium (HHG) eröffnet. Die zentrale Botschaft kam aber nicht vom Oberbürgermeister, sondern von Maxim, einem Schüler der benachbarten Albert-Schweitzer-Realschule.

„Hört nicht auf, an euch zu glauben“, erklärte der Achtklässler bei der Feierstunde im Rahmen des Dortmunder „Tags der Talente“. „Diesen Mann merken wir uns“, erwiderte Sierau. Gemeinsam mit zwei Klassenkameraden hatte Maxim einen Roboter-Wettbewerb am Vormittag gewonnen.

TecLab erzeugt Lust an der Digitalisierung

Das HHG bietet allen Dortmunder Schülern künftig Workshops in Robotik, Drohnenprogrammierung, 3D-Druck und Technik an. Einen Vorgeschmack darauf bekamen fast 100 Schüler beim „Tag der Talente“. Die Schopenhauer-Grundschule nahm allein mit 30 Schülern daran teil, die Albert-Schweitzer-Realschule mit 25.

Dortmund als Digitalstadt: TecLab Nordwest weckt bei Schülern Begeisterung

Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums und umliegender Schulen nahmen beim Dortmunder "Tag der Talente" an verschiedenen Wettbewerben teil. Dr. Detlef von Elsenau vom Verein Talentstadt Dortmund (hinten l.) und Oberbürgermeister Ullrich Sierau (hinten r.) ehrten die Sieger. © Uwe von Schirp

Der Oberbürgermeister betonte in seiner Ansprache die Entwicklung Dortmunds als Digitalstadt. „Das ist nur möglich, wenn wir dafür sorgen, dass Menschen da sind, die das können.“ Ohne Schülerinnen und Schüler, die Spaß an der Digitalisierung haben, gehe es nicht. Ullrich Sierau: „Ich bin froh, dass über dieses Labor diese Lust erzeugt wird.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt