Eröffnung der Dortex-Produktionshalle: Dortmunder Familienunternehmen expandiert

Wirtschaft

Ende Dezember befand sich die neue Produktionshalle des Etikettenherstellers Dortex in den letzten Zügen. Jetzt hat das Dortmunder Familienunternehmen die Halle eröffnet.

Bodelschwingh

, 23.01.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eröffnung der Dortex-Produktionshalle: Dortmunder Familienunternehmen expandiert

Die neue Dortex-Etiketten-Weberei hat den Betrieb aufgenommen. © Dortex

Mehr als 80 geladene Gäste besuchten am Sonntag (19.1.) das Gelände der

Maschinenfabrik Völkmann in Bodelschwingh. Dort hat der Etikettenhersteller Dortex seine kürzlich bezogene neue Produktionshalle in Betrieb genommen.

Um die Produktionsstandorte zu bündeln, hatte die Unternehmer-Familie Dohmann die Wuppertaler Weberei Willy Duisberg übernommen und die Produktion nach Bodelschwingh, nah beim Geschäftssitz des Unternehmens, verlagert. Der zweite Produktionsstandort befindet sich in Dresden.

Auf 550 Quadratmetern produziert das Dortmunder Familienunternehmen in Bodelschwingh neben seinen lasergravierten Etiketten auch gewebte und bedruckte Label.

Dortex-Produkte sind „made in Germany“

Mit dem neuen Standort in Dortmund verkürze sich der Weg zum Kunden, so Geschäftsführer Peter Dohmann. „Alle unsere Produkte sind made in Germany“, sagt er. „Das ist nicht mehr nur ein Qualitätssiegel, sondern bedeutet heute auch eine erhebliche CO2-Ersparnis.“

Jetzt lesen

Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, gratulierte der Unternehmer-Familie: „Dortex ist ein wunderbares Beispiel für die mittelständische Kraft unserer Stadt und eine starke Basis für Arbeitsplätze und Innovation.“

Neben den erfahrenen Mitarbeitern der Weberei Willy Duisberg, die mit nach Dortmund gezogen sind, hat Dortex hier neue Arbeitsplätze geschaffen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt