Doatmunder Urlaubsfottos: Vergangenes Ferienglück

dzGlosse: Wenn Sie Günna Fragen...

Wenn Sie Günna fragen, hat günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Dieses Mal: Ferien und Urlaubsbilder.

von Von Bruno Knust

Dortmund

, 19.07.2019, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hömma, Fritz, jetz wo alle inne Ferien sind denk ich oft dran wie dat früher mitte Urlaubs-Fottos war. Da hasse dein Film ausse Kamera geholt und im Fottoladen zum Entwickeln abgegeben und die besten Bilder davon als Erinnerung innen Fotoalbum geklebt. Wer protzen wollte hat die Mischpoke und ein paar Freunde zum zeigen vonne Bilder eingeladen und im Härtefall den wenig Begeisterung auslösenden Dia-Vortrag gehalten.

Eigentlich sind die Zeiten noch gar nich lange her abba gefühlt iss dat vonne Technik wie ne Ewigkeit. Heute machen die Leute aussem Urlaub imma ne komplette Fotostory und packens sofort bei Facebook odda Instagram ins Internet damit alle Welt in Echtzeit schon im Bilde iss. Als sonne Art Digitaler-Sofortverzehr kann dat während du dir schon den nächsten Sonnenbrand holst bereits geleikt und kommentiert werden. Und wer dir deinen Urlaub nich gönnt weil er vielleicht neidisch darauf iss der kann auch pesten und mit seine Kommentare fiese Laune machen.

Früher wurden Bücher verschlungen

Dat du inne Ferien genüsslich viele Bücher verschlungen hass iss längst Vergangenheit weil du heute nur noch mitten Smartphone online und beschäfticht biss. Die sozialen Netzwerke müssen ja schnell widda gefüttert werden und darum musse alles knipsen damit bloß keiner glaubt dat du im Urlaub verschütt gegangen odda abgesoffen biss. Ich will hier jetz auf keinen Fall rumtönen dat die alten Zeiten besser war abba die hatten den entscheidenden Vorteil dat dat Speichermedium noch Film hiess und mit den maximal 36 Aufnahmen vom Foto-Angebot im Vergleich zu heute begrenzt und schweinisch teuer war.

Da hasse dir noch genau übbalegt wat du vielleicht abknipsen wolltes und nach ein paar Stündchen bei Käsehäppchen mit Frikkos war son Dia-Abend dann vorbei. Die Bilder vom Campingurlaub am Biggesee hasse nie im Leben widda ankucken müssen und die Komposition der schönsten Leuchttürme entlang der Holländischen Küste war ebenfalls nach einem Abend gegessen. Inzwischen iss Deutschland ein einig Knipserland geworden und du muss ständig lächeln weil imma irgendeiner mit sein Smartphone Bilder macht und hofft dat die Follower mitte likes rumwerfen wie an Karneval mit Konfetti.

Hömma, Fritz, ich muss im Internet dringend meine Freundesliste entrümpeln denn schon einer Ferien-Woche steh ich im Kopp wegen zu vieler Likes und Revanchelikes kurz vorm Kabelbrand im Bildspeicher. Prost.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt