Doatmunda sind imma angriffsbereit und reisefertich

dzGlosse: Wenn Sie Günna fragen...

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema diesmal: Ferienstart, Coronaschreck und Kaufhauspoker

von Bruno "Günna" Knust

Dortmund

, 27.06.2020, 05:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hömma, Fritz, jetz sind Sommerferien und überall hört man nur dat viele Doatmunda ihre ursprünglichen Urlaubspläne übban Haufen geworfen ham. Fernreisen kannze sowieso vonne Backe putzen und selbs Malle odda Spanien und Italien sind dir noch nich widda ganz geheuer weil keiner genau weiss wat ihn erwartet und man will ja entspannt und erholt zurückkommen.

Jetzt lesen

Mit Abstandsregel und ne Maske auffe Nase plus der Sagrotanpulle inne Badebuxe können sich sogar 40 Prozent der Deutschen nich den Urlaub vorstellen und darum iss ihnen gar nich nach Reisen zumute habbich gelesen. Ich musste die Tage ma 4 Stunden inne Bundesbahn fahrn und der ganze Stress mitte Maske und der ewich beschlagenen Brille hat mir als Vorgeschmack auf Urlaub schon völlich ausgereicht.

Karstadt-Kaufhof verpokert alle Asse

Ganz abgesehn von dem Effekt dat die Reise-Bedürfnis-Pyramide ziemlich geschrumpft iss weil viele durch knappe Kohle und Kurzarbeit im Sommer ersma ihr deftiges Portiönchen Schuldensuppe auslöffeln müssen.

Wenne dich nur ma bei uns in Doatmund umkucks übbakommt dich sofort sonn gruseliges Lebensgefühl weil du nich mehr weiss wie deine Stadt woll in ein paar Tagen aussehn wird denn zur Zeit hecheln wir allen Ereignissen nur noch hinterher. Karstadt und Kaufhof lassen kackfrech ihre Muskeln spielen und wolln unsre Stadt ausse Statik bringen mit ne Mischung aus Wurstknobeln und Pokerspiel.

Jetzt lesen

Abba statt ein Ass aussem Ärmel zu ziehn setzen sie lieber alle Chips auf eima und holen den Holzhammer ausse Werkzeugkiste als stille Drohung zur Total-Zerstörung vom Standort Innenstadt fallz Politik und Gebäude-Eigentümer nich so spuren wie die Familie Karstadt-Galeria-Kaufhof sich dat vorstellt.

Dat hat beinahe schon Züge vonne alte Geschichte mit dem Hase und dem Igel nur dat alle die imma geglaubt ham zu wissen wie der Hase in Doatmund läuft auf eima mit Schrecken feststellen müssen: Der Hase läuft gar nich. Er kann nur hoppeln.

Keine großen Sprünge

Hömma, Fritz, ganz grosse Sprünge machen iss wegen Coronaschreck sogar bei Borussia ersma Vergangenheit und darum setzen sie da voll auf Kontinuität watte daran merks dat der Trainer bleiben muss und der Manager bleiben soll.

Abba mit der einen Bremse am Siegeswagen kann die Meisterschale gleich in München bleiben denn für Meister bräuchtes du 2 Siegertypen da oben und von den 2 Personalien iss nur Manager Zorc so einer. So wie wir Doatmunda normalerweise auch sind: Imma angriffsbereit und reisefertich. Prost.

Lesen Sie jetzt