Große Ziele: Friedrich-Ebert-Grundschule hat eine neue Leitung

dzSchulen in Dortmund

Es gibt sicher bessere Momente, als in der Corona-Pandemie die Schulleitung einer neuen Schule zu übernehmen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt - und wenn dann noch das Kollegium hilft.

Schüren

, 08.09.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der erste Pressetermin war schon einmal ein Erfolg. Aus Spendengeldern konnten die stellvertretende Schulleiterin Ute Ritter und die neue Schul-Leitung, Simone Schleu, große Experimentierkoffer aus den Händen von Claudia Gothe (Vorsitzende des Fördervereins) entgegennehmen.

Ja, die Friedrich-Ebert-Grundschule in Schüren hat eine neue Leitung. Die 48-jährige Simone Schleu hat die langjährige Rektorin Rita Mölders abgelöst. Kurz vor Beginn der Sommerferien war die Sache klar. Es kommt jemand nach Schüren, die den Stadtbezirk Aplerbeck in- und auswendig kennt.

Stadtbezirk schon gut bekannt

Erst einmal durch ihren Wohnort und dann durch sieben Jahre als Lehrerin in der Aplerbecker Grundschule. „Man kennt die Leute, man weiß wie sie ticken und hat schon ein gutes Netzwerk“, sagt Simone Schleu. „Das ist schon ein Vorteil, wenn man weiß, wie die Begebenheiten vor Ort sind.“

Zuletzt schnupperte die Mutter von zwei Söhnen aber schon an der Arbeit einer Schulleitung. Als Konrektorin an der Roncalli-Grundschule in Husen musste sie die erkrankte Leiterin ersetzen und die Grundschule durch den Beginn der Corona-Pandemie lotsen.

Digitalisierung ist eines der großen Themen

Das habe die Sache erleichtert und dazu komme noch das Kollegium und eben Ute Ritter, die die Eingewöhnung sehr erleichtert hätten. Aber was nimmt sich eine neue Schulleiterin so vor? Eine der großen Geschichten für die Zukunft ist die Digitalisierung.

Jetzt lesen

„Der Rollout kommt vermutlich in den nächsten Monaten“, sagt Simone Schleu. „Rollout“ heißt, dass die Friedrich-Ebert-Schule den nächsten Schritt in die digitale Zukunft gehen wird.

Auch mithilfe der Bezirksvertretung Aplerbeck, die 6500 Euro für die Schürener Grundschule bereitgestellt hat, um die Technik auszubauen. Aber nicht nur die Sache mit der Technik ist Simone Schleu wichtig. Die neue Schulleiterin legt auch eine Menge Wert auf Bewegung.

Kinder sollten mehr zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen

Simone Schleu ist neben ihrer Schulleitungstätigkeit auch schulfachliche Beraterin für Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung. „Mein Anliegen ist es, Kinder dazu zu bewegen zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen“, sagt Simone Schleu.

Jetzt lesen

Klar, dass daher im Moment auch das Radfahrtraining für alle Klassen auf dem Schulhof läuft und dass die Vorbereitungen für den Aktionstag „Jugend trainiert“ der Deutschen Sportstiftung am 30. September 2020 laufen.

Lesen Sie jetzt