Ohne Wasser nix los: Die Zukunft des Mengeder Ferienspaßes im Hansemannpark ist ungewiss

dz49. Ferienspiele

Eigentlich sollte 2020 alles besser werden für die AG Mengeder Ferienspaß. Doch stattdessen sind ihre beliebten Ferienspiele ein Jahr vor dem 50-jährigen Bestehen in Gefahr.

Mengede, Oestrich

, 30.01.2020, 09:28 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mehr Strom für den Hansemannpark in Oestrich: Das ist die gute Nachricht, die Stadtrat Arnulf Rybicki der Bezirksvertretung Mengede schriftlich mitteilt. Die schlechte folgt auf dem Fuße: Es sei nicht möglich, in dem Park eine Wasserversorgung und -entsorgung zu installieren. Grund seien die problematischen Bodenverhältnisse.

Die RAG Montan Immobilien untersage „aufgrund des Eingriffs in die Sicherheitsschicht der Altlast“ durch die ehemalige Schachtanlage Adolf von Hansemann, Abwasserleitungen zu verlegen. Gleiches gelte für die Frischwasserversorgung.

Jetzt lesen

Für die Arbeitsgemeinschaft (AG) Mengeder Ferienspaß sind diese Nachrichten mit Blick auf die 49. Mengeder Ferienspiele im Hansemannpark eine Katastrophe. „Wenn wir keine Toiletten aufstellen können, dann können wir auch kein Essen und keine Getränke anbieten“, sagt Ferienspaß-Schriftführerin Elke Kock auf Anfrage.

Mengeder Ferienspaß wartet seit 2014 auf Ausbau der Infrastruktur

Seit 2014 wartet die AG Mengeder Ferienspaß darauf, dass die Stadt die Stromanlage im Park erweitert und für Wasseranschlüsse sorgt. Denn die fehlende Infrastruktur bedeutet für die Macher der Ferienspiele nicht nur einen Mehraufwand und Kraftakt, sondern auch große Einschränkungen. 2019 verzichtete die AG mangels genügend Stroms erstmals auf eine warme Küche.

Ohne Wasser nix los: Die Zukunft des Mengeder Ferienspaßes im Hansemannpark ist ungewiss

Während die Optimierung der Parkinfrastruktur noch auf sich warten lässt, hat die Stadt immerhin zwei neue Spielgeräte installiert. © Uwe von Schirp

„Die Aufrüstung der Elektrik ist eben nur 50 Prozent der Infrastruktur“, so Elke Kock. Damit allein sei dem Verein nicht geholfen. Viel schlimmer wiege das Verbot zur Verlegung der Abwasser- und Frischwasserleitungen.

Jetzt lesen

Ob die 49. Mengeder Ferienspiele unter diesen Bedingungen stattfinden werden, konnte Elke Kock nicht sagen. „Ohne Wasser ist der Park für uns und auch die Mevlana-Moschee, die hier ihr Gemeindefest feiert, nicht wirklich interessant“, sagt sie. Man könnte maximal für zwei bis drei Stunden die Spielgeräte aufbauen.

Mengeder Ferienspaß muss sich wohl einen alternativen Standort suchen

Was im Umkehrschluss bedeutet: Der Verein müsste einen alternativen Standort für die 49. Auflage seiner Ferienspiele finden, die immer in der vierten und fünften Ferienwoche laufen. Diesmal also vom 20. bis 29. Juli 2020. „Mir würde es schon sehr wehtun, wenn wir die Veranstaltung nicht anbieten können“, sagt die Schriftführerin (70). Die Kinder seien ihr ans Herz gewachsen.

Ohne Wasser nix los: Die Zukunft des Mengeder Ferienspaßes im Hansemannpark ist ungewiss

Spielgerät Nummer 2 der städtischen Spielflächensanierung im Hansemannpark. © Uwe von Schirp

„Im Moment hängt alles in der Luft“, so Elke Kock. Mehr Klarheit werde man nach der Jahreshauptversammlung Ende Februar/Anfang März haben. Dann stehe das Thema natürlich auch auf der Tagesordnung.

Lesen Sie jetzt