Für alle Beteiligten war das erste Konzert in Dortmund nach dem Lockdown eine besondere Situation. Die Band „Pauls Jets“ zieht trotz einiger Herausforderungen ein positives Fazit. © Oliver Schaper
Nach Corona-Lockdown

„Die Gitarre hat Long-Covid“: Erstes Konzert mit Live-Publikum in Dortmund

Zwar unter erschwerten Bedingungen, doch umso motivierter trat am Freitagabend (11.6.) zum ersten Mal nach dem Lockdown wieder eine Band vor Publikum im FZW auf. Das Fazit von „Pauls Jets“ im Video.

Schwierige Bedingungen herrschten am Freitagabend (11.6.), als sie das erste Konzert in Dortmund nach dem Lockdown gespielt haben. Zunächst die ohnehin strengen Corona-Regeln, die dem Publikum nur die Möglichkeit des Sitzens bieten, statt Tanzen zu können, dann fiel dem Sänger und Gitarrist auch noch das Instrument aus. Ohne Gitarre, doch umso motivierter, für Stimmung zu sorgen, hat die Band „Pauls Jets“ das Publikum, das zum ersten Mal seit mehr als sechs Monaten live vor Ort im FZW dabei sein durfte, begeistert.

„Die Technik war noch eingerostet vom Lockdown“

Erst kurzfristig sei entschieden worden, dass an diesem Abend auch Live-Publikum vor Ort sein darf, erzählt die Band im Anschluss an das Konzert. „Es war wirklich extrem aufregend für uns, es hatte Höhen und Tiefen“, so Sänger und Gitarrist Paul Buschnegg. „Die Technik war noch eingerostet vom Lockdown.“

„Die Gitarre hat Long-Covid“, witzelt der Schlagzeuger der Band, „aber wir sind ja Krisen-erprobt.“

„In der Coronazeit war es nicht möglich und jetzt ist es das zum ersten Mal wieder, das ist was Besonderes“, so Paul Buschnegg.

„Für mich gab es nur Höhen, ich fand das Konzert gut“, sagt Bassistin Romy Park. Trotzdem sei sie nervös gewesen. „Weil es live war, also doppelt live.“ Aber schlussendlich sagt die Band: „Wir würden wieder kommen, würden es wieder machen.“

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1998 im Rheinland geboren und seit ein paar Jahren zum Studieren im Ruhrgebiet Zuhause. Verschiedene Menschen und ihre Geschichten - das möchte ich erleben und darüber berichten.
Zur Autorenseite
Tabea Prünte

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.