Wie hier auf der B1 sind viele Schlaglöcher schon verfüllt worden - meist aber erst einmal mit Kaltasphalt. © RN-Archiv
Straßenschäden

Die Folgen des Winters: Wo sind Dortmunds Schlagloch-Pisten?

In diesem Jahr hat das Winter-Intermezzo besonders viele Schlaglöcher auf Dortmunds Straßen hinterlassen. Viele sind schon notdürftig geflickt. Doch die Suche geht weiter.

Die Mitarbeiter des Tiefbauamtes waren viel unterwegs in dieser Woche (KW 7). An vielen Stellen mussten sie Schlaglöcher stopfen, die Frost und Feuchtigkeit auf Dortmunds Straßen hinterlassen haben. Mit Kaltasphalt sind die größten Schäden erst einmal geflickt worden.

Ausruhen können sich die städtischen Mitarbeiter allerdings nicht. Das Tiefbauamt erreicht täglich eine Vielzahl von Meldungen zu Schlaglöchern, berichtet Stadtsprecher Christian Schön auf Anfrage.

Aufgesprengter Asphalt

In diesem Jahr seien die Schäden besonders auffällig. Denn der Oberbau der Straßen sei durch Eisregen komplett vereist gewesen, bevor Frost und Schnee dazu kamen. „Dies führt zu einem regelrechten Aufsprengen des Asphalts“, erklärt Schön.

Aber auch schon vor strengen Winterwoche seien Schlaglöcher entdeckt und ausgebessert worden. Besonders häufig im Einsatz waren die Trupps des Tiefbauamtes dabei unter anderem auf der B1, der Bornstraße, der Rheinischen Straße, dem Hellweg, um Kaiserstraßen-Viertel und auf dem Wallring, aber auch in vielen Vororten.

Eine detaillierte Bilanz zu den Winter-Straßenschäden in diesem Jahr könne man noch nicht ziehen, erklärt Schön. Das sei frühestens Mitte März möglich.

Kennen Sie regelrechte Schlagloch-Pisten in Dortmund, die noch nicht geflickt sind? Dann melden Sie sie gern unter lokalredaktion.dortmund@mdhl.de.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.