Die Creativa lädt zum Weltrekordversuch in die Westfalenhallen

dzEuropas größte Kreativmesse

Kreative Menschen aus ganz Deutschland pilgern noch bis Sonntag in die Westfalenhallen. Die Messe Creativa bietet zwölf Themenwelten und einen Weltrekordversuch.

von Rebekka Antonia Wölky

Dortmund

, 13.03.2019 / Lesedauer: 3 min

Deko-Objekte aus Filz, Holz und Metall. Perlen, Bänder und Ketten für Schmuckbastler. Dazwischen individuelle Rucksäcke, Kleidung, Bademode und allerlei weiterer Bastelzubehör. Ein ganzer Stand bietet ausschließlich Sticker an, ein anderer Holzschilder. Die Westfalenhallen sind in dieser Woche bunt und vor allem voll, denn von Mittwoch bis Sonntag (13.3. - 17.3.) findet die Creativa, Europas größte Kreativmesse, statt. Sie zieht überwiegend weibliche Besucher in die Hallen 3A und 4 bis 8.

Die diesjährigen Messe-Trends erstrecken sich von Osterdekoration bis zum Lettering, dem kunstvollen Schreiben von Hand. Viele Aussteller konzentrieren sich auf umweltfreundliche, nachhaltige Produkte. Damit Besucher sich besser zurechtfinden, ist die Messe in zwölf Themenwelten eingeteilt. Im Rahmen der Messe findet außerdem ein Weltrekordversuch für einen guten Zweck statt.

3.100 Mützen für Wohnungslose

Denn Sylvie Rasch, Youtuberin auf dem Strickkanal „CraSy creative things“, hat an ihrem Stand zu einem Charity-Event und einem Weltrekordversuch in einem aufgerufen. Ihr „Weltrekord mit Herz“ soll mit vier Metern Höhe und sechs Metern Durchmesser die größte Strickmütze der Welt werden - zusammengefügt aus vielen einzelnen selbstgestrickten Mützen.

Die Creativa lädt zum Weltrekordversuch in die Westfalenhallen

Aus vielen einzelnen Mützen entsteht auf der Creativa die vielleicht größte Strickmütze der Welt. © Dieter Menne

2.500 Einzelstücke bräuchte sie für den Rekord, mittlerweile hat sie rund 3.100 erhalten, darunter einige echte Kunstwerke: Tiere, Minions, eine Tannenbaum-Mütze aus mehreren Lagen dunkelgrüner Wolle und „Schnee“ aus weißer. Mit Kabelbindern befestigen Sylvie und ihre Helferinnen die Stücke aneinander. Getragen wird die Riesen-Mütze von einem Metallgerüst. Am Samstag wird gezählt und wenn alles klappt stellt die Dortmunder Strickmütze dann ganz offiziell einen Weltrekord auf.

Aber was passiert danach mit den 3.100 Mützen? „Wir verschenken sie im Winter an Wohnungslose hier im Pott“, sagt Rasch. „Ich bin jetzt zum sechsten Mal auf der Messe, da dachte ich, in diesem Jahr muss ich auch mal etwas Gutes tun. In Handarbeit steckt viel Liebe, die Menschen am Rand der Gesellschaft oft fehlt“, erklärt sie. Mit den individuellen Mützen will sie im kommenden Winter Liebe und Wärme verteilen. „Die Größe der Mütze zeigt den Zusammenhalt, den es in unserer Gesellschaft grundsätzlich gibt. Der wird heutzutage oft vergessen. Einmal kamen an einem einzigen Tag 500 Mützen bei mir an, das war beeindruckend“, so Rasch.

Barbiepuppen-Rekordhalterin

In der Themenwelt „Puppen und Bären“ ist Puppenexpertin Bettina Dorfmann bereits Weltrekordhalterin - zum fünften Mal. „Ich habe 18.000 Barbiepuppen“, sagt die Düsseldorferin, die auch eine „Barbiepuppen-Klinik“ betreibt und dort Puppen restauriert. Außerdem stellt sie regelmäßig Teile ihrer Sammlung aus. Auf der Creativa bietet sie eine kostenlose Schätzstelle an und repariert Puppen, die Besucher ihr bringen.

Im Mittelpunkt stehen dabei - natürlich - Barbie und Ken. Aber auch mit Steif-Tieren kennt sie sich aus. „Für eine Frau habe ich zum Beispiel den Wert ihrer Steif-Schweine-Sammlung geschätzt“, erzählt sie. Eine Barbiepuppe könne zwischen 1 und 8000 Euro wert sein. Der Wert hänge nicht allein vom Alter, sondern vor allem vom Zustand der Puppe und der Vollständigkeit von Kleidung und Zubehör ab.

Überwältigende Auswahl

Die Messebesucherinnen Johanna und Irmgard machen am frühen Mittag eine Pause an einem der zahlreichen, an den Hallenrändern aufgebauten Kaffeeständen. Sie kommen schon seit vielen Jahren her und suchen dieses Mal etwas ganz Bestimmtes: Eine Schnalle, um einen Cardigan zu schließen. Ob sie die finden, wissen sie noch nicht, die große Auswahl finden sie aber überwältigend. „Um vier Uhr sind wir auf jeden Fall platt“, lacht Irmgard.

Die Creativa findet bis Sonntag (17.3.) täglich von 9 bis 18 Uhr statt. Zu der Rekordmütze können eigene Arbeiten noch bis Freitag (15.3.) vor Ort beigesteuert werden. Tickets für die Messe kosten an der Tageskasse für Erwachsene ohne Ermäßigung 14 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Kinder von 6 bis 13 Jahren zahlen 6 Euro.
Lesen Sie jetzt