DEW stellt Wärmeversorgung in Dortmund um: Straße wird teilweise gesperrt

Straßensperrung

Die Wärmeversorgung in der Innenstadt wird umgestellt - dafür müssen Rohre verlegt werden. Die nächste Baustelle startet am Montag (13. Januar). Eine Straße muss teilweise gesperrt werden.

Mitte

, 11.01.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
DEW stellt Wärmeversorgung in Dortmund um: Straße wird teilweise gesperrt

Wegen Leitungsarbeiten der DEW21 gibt es Einschränkungen für Autofahrer. © Stephan Schütze (Archiv)

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) beginnt ab Montag (13. Januar) mit Leitungsarbeiten in der Karl-Zahn-Straße.

„Zwischen der Karl-Marx-Straße und der Von-den-Berken-Straße verlegt DEW21 neue Heißwasserleitungen für die klimafreundliche Wärmeversorgung“, schreibt Pressesprecherin Jana-Larissa Marx.

DEW21 beginnt mit den Arbeiten im Kreuzungsbereich zur Karl-Marx-Straße und wird sie von dort aus abschnittsweise in östliche Richtung weiterführen. „Aufgrund der Breite der Straße und der Lage der Leitungen muss die Kronprinzenstraße abschnittsweise vollgesperrt werden“, so die Pressesprecherin.

Rund um die Baustelle fallen Parkplätze weg. Die Zufahrt zu den Privatgrundstücken bleibe aber gewährleistet, teilt die Pressestelle mit.

Infoveranstaltung für Anwohner

DEW21 wird die Anwohner am Mittwoch (15. Januar) in einer Informationsveranstaltung noch einmal persönlich über das Bauprojekt informieren – und bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen.

„Das Projekt gehört zur geplanten Umstellung der Wärmeversorgung in der Innenstadt und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert“, erklärt Jana-Larissa Marx.

Lesen Sie jetzt