Der tödlichste Skorpion der Welt ist in Dortmund zu sehen

dzAusstellungen in Dortmund

Mehr als 80 Tiere sind zurzeit in der Spider World zu sehen. Darunter befindet sich auch eines der gefährlichsten Tiere der Welt. Die Besucher können ihren Mut beweisen.

Wambel

, 07.08.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Welcome to the Jungle (Willkommen im Dschungel) - mit diesen Worten werden die Besucher im Eingangsbereich der Spider World empfangen. Und das Schild verspricht nicht zu wenig, denn der Wander-Zoo zeigt allerlei Getier, das sechs oder mehr Beine hat.

Hinein in den Dschungel: Am Wambeler Hellweg sind Spinnen, Insekten und Skorpione zu beobachten.

Hinein in den Dschungel: Am Wambeler Hellweg sind Spinnen, Insekten und Skorpione zu beobachten. © Matthias Henkel

Noch bis zum 23. August können Interessierte Spinnen, Skorpione, Insekten oder Tausendfüßer, aber auch Schnecken im Palastzelt am Wambeler Hellweg bestaunen.

Jetzt lesen

Aber die Ausstellung ist nicht nur etwas für das Auge: Wer mutig ist, kann sich einige der Tiere während der stündlichen Vorstellungen auf die Hand setzen lassen. Für ein Foto müssen Besucher extra zahlen.

Dieses Geld werde vor allem dazu benötigt, den Betrieb aufrecht zu erhalten. In regelmäßigen Abständen müssen die Terrarien befeuchtet, Wasser nachgefüllt und Moos ausgewechselt werden.

Spider World muss Moos einkaufen

Dabei reicht es nicht, das Moos einfach aus dem Wald zu holen. Denn die Tiere können darauf sensibel reagieren und Schaden nehmen, wenn das Moos von Krankheiten befallen ist, die für die Exoten tödlich sein können. Deswegen muss der Zoo Moos aus dem Fachhandel einkaufen.

Während der Vorstellungen erfährt das Publikum außerdem einiges über die Tiere: wo sie herkommen, warum sie welchen Namen haben oder wie gefährlich sie dem Menschen werden können.

Mutige können sich die Tiere, hier ein Skorpion, auch auf die Hand setzen lassen.

Mutige können sich die Tiere, hier ein Skorpion, auch auf die Hand setzen lassen. © Matthias Henkel

Eines der tödlichsten Tiere des Planeten ist auch Teil des Zoos. Der Gelbe Mittelmeerskorpion gilt als einer der giftigsten Skorpione der Welt. Sein Stich ist für Kinder meist tödlich, kann aber auch für Erwachsene lebensbedrohlich sein.

Die größte Vogelspinne der Welt ist der Stolz der Schaustellerfamilie

Der Gelbe Mittelmeerskorpion ist eines der mehr als 80 ausgestellten Tiere, auf die die Schaustellerfamilie besonders stolz ist. Ein anderes ist die Goliath-Vogelspinne oder auch Riesenvogelspinne. Mit einer Körperlänge von 12 Zentimetern und einer Beinlänge von bis zu 30 Zentimetern gilt sie als größte Vogelspinne der Welt.

Mehr als 80 Tiere sind im Palastzelt der Spider World zu sehen.

Mehr als 80 Tiere sind im Palastzelt der Spider World zu sehen. © Matthias Henkel

Die Ausstellung setzt aber nicht nur auf die Exotik der Tiere. Mit Infotafeln und Filmen wird das Publikum informiert. Die meisten der oft vielbeinigen Zeitgenossen mögen es warm bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Hitze staut sich unter dem Zelt

Besucher sollten unter Umständen ähnlich resistent gegen solche Bedingungen sein. Denn im Zelt staut sich bei warmem Wetter die Hitze. Der verpflichtende Mund-Nasen-Schutz tut sein Übriges.

Jetzt lesen

Dennoch dürfte die Ausstellung für diejenigen interessant sein, die Krabbeltiere mögen - oder auch für diejenigen, die sich der Angst vor Spinnen, Skorpionen oder Insekten stellen wollen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt