Der Fußballverein SuS Oespel-Kley feiert eine Schnapszahl-Party

Vereine in Dortmund

In der Regel sind runde Geburtstage und Jubiläen Gründe für ein Fest. Der Fußballverein SuS Oespel-Kley wartete lieber ein Jahr, weil er mehr Lust auf eine Schnapszahl-Party hatte.

Oespel, Kley

, 27.11.2019, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Fußballverein SuS Oespel-Kley feiert eine Schnapszahl-Party

Mit vielen gut gelaunten Gästen feierte der SuS Oespel-Kley eine Schnapszahl-Party. © Schlehenkamp

Eigentlich hätte der Fußballverein SuS Oespel-Kley, zu dem übrigens auch eine Gymnastikgruppe aus lauter Frauen gehört, 2018 sein 110-jähriges Bestehen feiern können. Das wollten Vorstand und Mitglieder aber nicht. Sie entschieden sich schon früh, lieber den 111. Geburtstag zum Party-Anlass zu nehmen. „Das finden wir witziger“, so der Vorsitzende Heinz-Heinz-Dieter Oldendorf.

Der Fußballverein SuS Oespel-Kley feiert eine Schnapszahl-Party

Zur Musik des „Partylöwen“ tanzten die Gäste bis zum frühen Morgen. © Schlehenkamp

Also gab es die große Fete erst 2019, am Abend vor Totensonntag (25. 11.), an dem immer spielfrei ist. Partylocation war die Aula des Christlichen Jugenddorfwerks an der Kleybredde. Knapp über 200 Gäste, darunter auch die komplette Ü60-Gymnastikgruppe, folgten der Einladung. Viele Freiwillige waren als Helfer im Einsatz.

Jetzt lesen

„Weil es das 111-Jährige war, war es eine interne Feier“, sagt Heinz-Dieter Oldendorf. Alle Zutaten für ein gelungenes Fest gab es trotzdem. Essen und Trinken sowieso und dazu ganz viel Musik. Die lag in der Verantwortung von DJ Rainer Wilms, auch bekannt als „Der Partylöwe“. Und der traf voll den Nerv der Feiernden, denn die letzten wollten erst zwischen drei und vier Uhr morgens nach Hause gehen.

Der Fußballverein SuS Oespel-Kley feiert eine Schnapszahl-Party

Etliche Freiwillige sorgten für einen reibungslosen Ablauf der fröhlichen Geburtstagsfeier. © Schlehenkamp

Zur Geburtstagsfeier eines Vereins gehört meistens auch ein Rückblick. Den übernahm SuS-Chef Heinz-Dieter Oldendorf, übrigens schon seit 1990 im Amt, und ließ die 111 Jahre im Schnelldurchgang Revue passieren.

2020 freut sich der SuS auf eine neue Überdachung für die Spielerkabinen, einen neuen Container und eine Parkplatz-Beleuchtung. Der Parkplatz mit seinen vielen Schlaglöchern hingegen bleibt ein großes Sorgenkind.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt