Was Sie am Freitag in Dortmund wissen müssen: Corona-Tests, Reiserückkehrer, Tønsberg

Dortmund kompakt

Die Zahl der positiven Corona-Tests ist gestern stark gestiegen. Außerdem: So viele Reiserückkehrer in Dortmund sind infiziert. Und darum positioniert sich die Stadt offensiv gegen Thor Steinar.

Dortmund

07.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auch am Freitag spielen Corona-Tests eine wichtige Rolle in Dortmund.

Auch am Freitag spielen Corona-Tests eine wichtige Rolle in Dortmund. © picture alliance/dpa

Das wird heute wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Die dritthöchste Zahl an Corona-Neuinfektionen seit Pandemie-Beginn wurde am gestrigen Donnerstag von der Stadt Dortmund vermeldet. Außerdem gab es einen weiteren Todesfall.

  • Seit ungefähr anderthalb Wochen können sich Reiserückkehrer, die aus Risikogebieten am Dortmunder Flughafen landen, auf das Coronavirus testen lassen. So hoch ist die Positiv-Quote. (RN+)

  • Ab Samstag (8. August) soll der Corona-Test für Reiserückkehrer verpflichtend werden. Dortmund sieht sich dafür gut gerüstet. Auch für Massen-Tests für Lehrer. Dazu sollen die Testkapazitäten angepasst werden – und dafür gibt es bereits einen Ort. (RN+)

  • Gestern versammelten sich wieder Menschen, um gegen die neue Filiale des „Tønsberg“-Modeladens zu demonstrieren. Ein Geschäft, das die bei Neonazis beliebte Marke Thor Steinar verkauft. Auch die Stadt Dortmund positioniert sich offensiv gegen Tønsberg – ungewöhnlich für eine Verwaltung. Ein Blick in die Vergangenheit kann erklären, warum das passiert. (RN+)

  • Am Landgericht in Dortmund kam es gestern zum Auftakt im Prozess gegen ein 36-jährigen Mann aus der Nordstadt, der sich an einem 10-jährigen Mädchen vergriffen haben soll. Der mutmaßliche Täter sieht sich als Opfer. (RN+)

Das Wetter:

Auch am Freitag wird es heiß in Dortmund. Den ganzen Tag strahlt die Sonne bei Höchsttemperaturen bis 33 Grad. Nachts kühlt es auf 15 Grad ab.

Wie sich Dortmund durch die andauernde Hitzewelle schlägt, erfahren Sie in unserem Hitze-Ticker. Dort können Sie unter anderem erfahren, warum scharfes Essen bei heißem Wetter hilft und ob es noch Platz in den Freibädern gibt.

Hier wird geblitzt:

Mosselde, Westermannstraße, Lange Straße, Harpener Hellweg, Borussiastraße, Neuer Graben, Limbecker Straße, Kortental, Berliner Straße, Droote.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt