Was am Mittwoch in Dortmund wichtig wird: Bomben gefunden, Fußballmuseum

Dortmund kompakt

Im Hoeschpark wurden gestern gleich zwei Blindgänger gefunden und entschärft. Außerdem: Die Corona-Krisenmanager äußern sich zum weiteren Vorgehen. Und Promis sollen dem DFB-Museum helfen.

Dortmund

, 10.06.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein doppelter Bombenfund sorgte am Dienstagnachmittag für Stau in Dortmund.

Ein doppelter Bombenfund sorgte am Dienstagnachmittag für Stau in Dortmund. © Oliver Schaper

Das wird heute wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Auch gestern meldete die Stadt neue positive Coronavirus-Testergebnisse. Es müssen auch wieder auffallend mehr Menschen in den Krankenhäusern behandelt werden. Die Lage vom Dienstag.

  • Die Arbeit der Corona-Krisenmanager hat in unserer Forsa-Umfrage gut abgeschnitten. Die Dortmunder sind mit ihnen zum Großteil zufrieden. Das Krisenmanagement erklärt, warum die Zahlen in Dortmund im bundesweiten Vergleich so niedrig sind und wie es in Zukunft weiter gehen soll. Sie mahnen aber auch an, dass die Pandemie noch nicht überstanden ist. (RN+)
  • Am Dienstagnachmittag wurden im Hoeschpark gleich zwei britische 250-Kilogramm-Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das Areal wurde großflächig gesperrt. Anwohner mussten nicht evakuiert werden. Dafür wurde die Brackeler Straße gesperrt, das sorgte für Stau.

Das können Sie am Mittwoch unternehmen:

  • Im Autokino auf Phoenix-West läuft heute der Abenteuer-Film „Into The Wild“ von Sean Penn. Mehr Infos gibt es hier.

Das Wetter:

Es bleibt bewölkt in Dortmund. Auch am Mittwoch zeigt sich die Sonne nur rund eine Stunde. Morgens gibt es dazu noch Regen bei 10 Grad. Die Höchsttemperatur wird am Mittwoch bei 17 Grad liegen. Nachts kühlt es auf 11 Grad runter.

Hier wird geblitzt:

Ruhrallee, Münsterstraße, Lissaboner Allee, Wittbräucker Straße, Syburger Straße, Brandisstraße, Harpener Hellweg, Borussiastraße, Lichtendorfer Straße, Vieslerhofstraße.

Unangekündigte Messungen im Stadtgebiet sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt