Was am Mittwoch in Dortmund wichtig wird: Bomben-Entschärfung im Schnellverfahren

Dortmund kompakt

Gestern wurde in Dortmund eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden, die schnell entschärft wurde. Außerdem: Hoher Anstieg bei Corona-Infektionen, Ärger um Schulstart, sanierte Nordstadt.

Dortmund

, 03.06.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Dienstag wurde eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Niedernette gefunden. Die Entschärfung wurde schnell beendet. (Symbolbild)

Am Dienstag wurde eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Niedernette gefunden. Die Entschärfung wurde schnell beendet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Das wird heute wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Am Dienstag meldete die Stadt neun neue positive Testergebnisse auf das Coronavirus– mehr als in der gesamten Woche zuvor. Ein Großteil der Neuinfektionen stammt aus einer Dortmunder Familie. Gute Nachrichten gibt es bei den Beatmungspatienten.
  • Die Landesregierung NRW überlegt, zusätzlich zu den Kitas auch die Schulen ab dem 8. Juni wieder wie gewohnt zu öffnen. Dann sollen zum Beispiel auch die Abstandsregelungen gekippt werden. Eltern und Lehrerverbände halten das für keine gute Idee. Eine Dortmunder Elternvertreterin erklärt, wieso das zu früh ist. (RN+)

  • Die Nordstadt hat nicht den besten Ruf. Dabei hat der Stadtteil vor allem architektonisch einiges zu bieten. Viele marode Altbau-Immobilien wurden in den vergangenen Jahren aufwendig saniert. Vorher-Nachher-Bilder zeigen den Wandel im Norden. (RN+)

Das können Sie am Dienstag unternehmen:

  • Im Autokino auf Phoenix-West wird heute „Rush – Alles für den Sieg“ gezeigt. In der Rennfahrer-Biografie von Regisseur Ron Howard geht um die Rivalität zwischen Niki Lauda (Daniel Brühl) und James Hunt (Chris Hemsworth). Mehr Infos gibt es hier.

Das Wetter:

Es bleibt weiterhin warm in Dortmund. Bis zum Nachmittag wechseln sich Wolken und Sonne jedoch ab. Der Spitzenwert wird bei 26 Grad liegen. Abends bleibt es dann bedeckt und es wird minimal kälter. Nachts kühlt es auf milde 13 Grad runter.

Hier wird geblitzt:

Widumer Straße, Gudrunstraße, Oberdorfstraße, Wittbräucker Straße,

Grotenbachstraße, Planetenfeldstraße, Aplerbecker-Mark-Straße, Schützenstraße, Sölder Waldstraße, Friedrich-Hausemann-Allee.

Unangekündigte Messungen im Stadtgebiet sind jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt