Das ist die kleinste Band Dortmunds

Projekt für Intermodellbau

Sie sind wahre Klein-Künstler: Die Dortmunder Gruppe Streetkings mutiert für die Messe Intermodellbau zur winzigsten Band Dortmunds. Miniatur-Experten haben sie im Mini-Format nachgebaut - als nur 7 Millimeter große Figuren. Die Schrumpf-Band wird auf der Messe in den Westfalenhallen sogar Musik machen.

DORTMUND

, 26.03.2015, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie klein das Model wirklich ist, zeigt der Vergleich mit einer 1-Cent-Münze.

Wie klein das Model wirklich ist, zeigt der Vergleich mit einer 1-Cent-Münze.

Das 30 mal 30 Zentimeter große Diorama zeigt ein Rockkonzert der Streetkings – mit den fünf Musikern samt Instrumenten und Mikrofonen, ihrem Tourbus, mit jubelnden Fans, Toilettenhäuschen, Bierwagen, blinkender Lichtanlage und der passender Musik aus dem Smartphone, das angeschlossen werden kann.

Das Rockkonzert-Modell soll auf die Entwicklung des Ruhrgebiets in den vergangenen 200 Jahren zurückblicken. Auf der etwa Din-A4–Blatt großen Open-Air-Konzert-Fläche fließt der Rhein, eine Eisenbahn bahnt sich ihren Weg, ein Förderturm ragt im Hintergrund hinaus.

Kulturelle Identität des Ruhrgebiets

„Wir haben die kulturelle Identität des Ruhrgebiets komprimiert“, sagt der Dortmunder Nano-Modellbauer Holger Späing. Etwa ein halbes Jahr hat er mit seinem Team an dem neuesten Mini-Werk gearbeitet. Und noch ist es nicht ganz fertig – etwa 50 winzige Fans fehlen. Die Endversion können sich Neugierige am 15. April um 10 Uhr in der Westfalenhalle 4 ansehen. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die kleinste Band Dortmunds passt auf ein Blatt Papier

Sie sind die kleinste Band Dortmunds - zumindest auf der Intermodellbau: Die Dortmunder Gruppe Streetkings wurde für die Messe im Mini-Format nachgebaut.
26.03.2015
/
Ein 30 mal 30 Zentimeter großes Diorama zeigt ein Rockkonzert der Streetkings.© Foto: Dieter Menne
Auf der etwa Din-A4–Blatt großen Open-Air-Konzert-Fläche fließt der Rhein, eine Eisenbahn bahnt sich ihren Weg, ein Förderturm ragt im Hintergrund hinaus.© Foto: Dieter Menne
Die nur sieben Millimeter großen Figuren sind beeindruckend detailliert.© Foto: Dieter Menne
Die Original-Band lieferte bei der Vorstellung des Modells die musikalische Untermalung.© Foto: Dieter Menne
Die Original-Band lieferte bei der Vorstellung des Modells die musikalische Untermalung.© Foto: Dieter Menne
Die Original-Band lieferte bei der Vorstellung des Modells die musikalische Untermalung.© Foto: Dieter Menne
Wie klein das Model wirklich ist, zeigt der Vergleich mit einer 1-Cent-Münze.© Foto: Dieter Menne
Die Original-Band lieferte bei der Vorstellung des Modells die musikalische Untermalung.© Foto: Dieter Menne
Die Original-Band lieferte bei der Vorstellung des Modells die musikalische Untermalung.© Foto: Dieter Menne
Schlagworte Westfalenhallen,

Die Intermodellbau läuft vom 15. bis 19. April (Mittwoch bis Sonntag) in den Westfalenhallen 2 bis 8. Öffnungszeiten: täglich 9 bis 18 Uhr, sonntags nur bis 17 Uhr – der letzte Messetag ist ein Familientag. Karten kosten an der Tageskasse 14 Euro, im Vorverkauf 12 Euro. Karten sind erhältlich

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt