Das ist der neue Bücherschrank auf dem Aplerbecker Marktplatz

dzBücherschrank

Der Roman oder Krimi ist gelesen – woher nun schnell ein neues Buch nehmen, wenn die Fachgeschäfte zu sind? Am Aplerbecker Marktplatz steht die Lösung: der neu aufgestellte Bücherschrank.

von Rüdiger Barz

Aplerbeck

, 14.08.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der alte Bücherschrank verschwand auf dem Marktplatz in Aplerbeck am Dienstag (13. August). Er war sieben Jahre alt, aus Holz und damit deutlich in die Jahre gekommen. Nun steht ein neuer und moderner Schrank aus Stahl an der Stelle des alten Bücherschrankes.

Die Idee hinter einem Bücherschrank ist so einfach, wie simpel, wie Initiatorin Annette Sprenger weiß: „Bevor das ausgelesene Buch im heimischen Regal verstaubt und vielleicht nicht mehr gelesen wird, kann es doch noch einem anderem Menschen Freude bereiten.“

Resonanz der Bürger groß

Die Idee dazu kam Sprenger schon vor langer Zeit. „Vor rund zehn Jahren habe ich den ersten Schrank in Bonn gesehen und war sofort begeistert.“ Und so begeistert wie Sprenger sind auch die Aplerbecker Bürger, berichtet Michael Rohdevom Stadtbezirksmarketing. „Der Schrank wird unfassbar gut abgenommen. Wir sind dankbar, dass die Mercator-Stiftung den Schrank noch einmal ausgetauscht hat, bevor er ab sofort in unserer Verantwortung steht.“

Gepflegt wird der literarische Inhalt von rund sieben freiwilligen Bücherpaten aus der katholischen Gemeinde St. Ewaldi. Der Schrank wird einmalig mit rund 400 Büchern – alles Spenden – bestückt. „Danach“, so Pate Wilhelm Sprenger, „füllen wir immer wieder mal mit Büchern nach und schauen das der ‚Müll‘ – der sich leider hin und wieder findet – entsorgt wird.“

Vandalismus gab es bislang nicht am Aplerbecker Bücherschrank. Es gibt eine Buchschrank-App für Android und iOS. Die nächsten Bücherschränke befinden sich in der Kaiserstraße und am Körnerplatz. Der Büchertausch über die Schränke ist ein weltweit verbreitetes Phänomen. Die Stiftung Mercator GmbH hat von 2009 bis 2013 mit dem Projekt „Mercator Bücherschrank“ Schränke im Ruhrgebiet aufgestellt.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt