Coronavirus: Revierpark Wischlingen schließt Solebad und Saunabereich

Coronavirus

In der vergangenen Woche hatte Geschäftsführer Bernd Kruse noch gehofft, dass es nicht soweit kommt. Doch nun muss auch der Revierpark Wischlingen sein Solebad und seine Saunen schließen.

Wischlingen

, 16.03.2020, 10:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Solebad im Revierpark Wischlingen wird auch geschlossen.

Das Solebad im Revierpark Wischlingen wird auch geschlossen. © (A) Schütze

Die Frühschwimmer hatten Glück: Sie waren am Montagmorgen (16. 3.) die vorerst letzten Besucher, die im Solebad des Revierparks Wischlingen ihre Bahnen ziehen durften. „Wir wollten nicht, dass sie vor verschlossenen Türen stehen“, so Bernd Kruse, Geschäftsführer der Revierpark Wischlingen GmbH, auf Anfrage dieser Redaktion.

Jetzt lesen

Ab 11 Uhr kommt aber kein Besucher mehr hinein. Für unbestimmte Zeit bleiben die Türen des beliebten Freizeitbads an der Höfkerstraße in Dortmund-Wischlingen geschlossen. „Darauf haben wir uns gestern Abend über eine Telefonkonferenz mit den beiden Gesellschaftern, also der Stadt und dem RVR, verständigt“, berichtet Kruse.

Personal kümmert sich um andere Aufgaben

Damit schließt sich der Revierpark Wischlingen wie die meisten öffentlichen Einrichtungen dem Erlass der Landesregierung an, nahezu alle Freizeit-, Sport- , Unterhaltungs- und Bildungsangebote im Land einzustellen. „Eine isolierte Lösung macht überhaupt keinen Sinn“, so Kruse. In der vergangenen Woche hatte der Geschäftsführer noch gehofft, nur die Eishalle, aber nicht das Solebad schließen zu müssen.

Jetzt lesen

Während der Schließung würde das Personal nun Aufgaben vorziehen: „Die Mitarbeiter kümmern sich um Maßnahmen, die sonst bei geringem Betrieb anstehen, also Reparaturen, Instandsetzung, Reinigung. Dafür leeren wir nun die Becken.“

Lesen Sie jetzt