Neue Corona-Masche: Netto-Kunden klauen Einweg-Handschuhe aus Haarfarbe-Packungen

dzCoronavirus

Klopapier, Mehl, Nudeln, Hygieneartikel: Wegen des Coronavirus wird zu Hause gefühlt alles gehortet. Mittlerweile plündern Kunden sogar Haarfarbe-Verpackungen – und nehmen Einweghandschuhe mit.

Mengede

, 25.03.2020, 14:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kerstin Wasserfuhr kann es immer noch nicht fassen. „Man muss sich wirklich wundern, welche kriminellen Energien die Menschen mittlerweile entwickeln.“ Am Samstag (21.3.) wurde die 51-Jährige mit einer neuen „Corona-Masche“ konfrontiert.

Die Mengederin erzählt: „Weil ich zur Risikogruppe gehöre, geht mein Mann für uns einkaufen. Auf dem Einkaufszettel stand unter anderem Haarfarbe für mich.“ Die brachte der Ehemann dann aus der Mengeder Netto-Filiale auch mit – allerdings fehlte ein wichtiges Detail.

„In der Packung fehlten die Einweghandschuhe“

Sie habe sich schon gewundert, dass die Verpackung geöffnet war, so Kerstin Wasserfuhr. Sekunden später wusste sie warum: „Die Einweghandschuhe darin fehlten.“ Und es kam noch besser. „Mein Mann erzählte mir dann, dass alle Packungen im Regal aufgerissen waren. Er hat sich aber nichts dabei gedacht.“

Kundenbeschwerden zu aufgerissenen Haarfarbe-Packungen und entwendeten Handschuhen haben die Netto Marken-Discount AG bislang nicht erreicht.

Kundenbeschwerden zu aufgerissenen Haarfarbe-Packungen und entwendeten Handschuhen haben die Netto Marken-Discount AG bislang nicht erreicht. © dpa

Kerstin Wasserfuhr hat den Vorfall auf Facebook gepostet. „Das hatte ich letzte Woche auch, als ich mir die Haare färben wollte“, schreibt eine Userin. Andere sind wie Kerstin Wasserfuhr ziemlich empört: „Ist ja nicht zu fassen, meine Güte, wo soll das noch hinführen?“

„Dieses asoziale Verhalten ist widerlich“

Weitere Kommentare lauten: „Das geht ja mal gar nicht. Sind denn nur noch Bekloppte unterwegs?“ Und: „Es ist nur noch beschämend. In solch einer Zeit ist Solidarität gefragt. Dieses asoziale Verhalten ist widerlich.“

Jetzt lesen

Kerstin Wasserfuhr ist auch eine Woche später noch ziemlich sauer auf die Diebe: „Im Netto kann man Einmalhandschuhe kaufen, 100 Stück für 4,99 Euro. Doch stattdessen wird geklaut.“

Was die 51-Jährige zusätzlich ärgert: „Die Verkäuferinnen müssen doch gesehen haben, dass sämtliche Verpackungen aufgerissen waren. Im Grunde müsste die Ware aus dem Verkauf genommen werden.“ Ohne Handschuhe sei die Farbe unbrauchbar – sofern man keinen eigenen Vorrat habe.

Netto: „Kundin kann das Produkt in der Filiale umtauschen“

Bei Netto weiß man von dem Vorfall nichts: „Bislang lagen uns zu dem von Ihrer Leserin geschilderten Thema keine Kundenbeschwerden vor“, schreibt Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation, am Mittwoch (25. 3.).

Jetzt lesen

Auch nach der Prüfung vor Ort seien die anderen Haarfarbe-Packungen unversehrt gewesen. „Gerne kann die Kundin das Produkt in unserer Filiale vor Ort umtauschen. Wir bedauern den Vorfall“, sagt Christina Stylianou.

Lesen Sie jetzt