Kontrollen in Dortmund

Corona-Kontrollen in Dortmund: Zahlreiche Verstöße am Wochenende festgestellt

In gemeinsamer Sache waren Stadt und Polizei am Wochenende in Dortmund unterwegs. Bei den gemeinsamen Corona-Kontrollen wurden Verwarnungsgelder verteilt und Anzeigen aufgenommen.
Das Ordnungsamt in Dortmund hat sich am vergangenen Wochenende mit der Polizei zusammengetan und abermals Corona-Kontrollen durchgeführt. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Stadt Dortmund mit der Polizei zusammen tut, um in Pandemie-Zeiten für Ordnung zu sorgen. Am vergangenen Wochenende (21./22.11.) war es wieder so weit. Das Ordnungsamt und die Polizei haben gemeinsam Kontrollen hinsichtlich der Corona-Schutzverordnung durchgeführt. Dabei wurden zahlreiche Verstöße festgestellt.

Einige Verstöße in der Dortmunder Gastronomie

In der Brückstraße etwa wurde eine Gaststätte durch das Ordnungsamt geschlossen. Der Betreiber haben laut Pressemitteilung Gäste bewirtet – obwohl die Eingangstür verriegelt war. Er muss jetzt mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Gewerbeverordnung rechnen.

Eine Kontrolle in Lütgendortmund zahlte sich für die Beamten gleich doppelt aus. Der Inhaber einer Shisha Bar in Lütgendortmund erhielt eine Anzeige, da seine Lokal trotz Verbot geöffnet war. Hier stellten die Beamten außerdem fest, dass illegal mit Cannabisprodukten gehandelt wurde.

Auflösung einer Ansammlung am U nur mit Unterstützung

Im Bereich des U-Turms kam es am Samstag zudem zu mehreren größeren Ansammlungen von Jugendlichen. Aufforderungen, den Ort zu verlassen, wurden zunächst ignoriert, sodass die Ansammlung erst mit Unterstützung aufgelöst werden konnte, heißt es. Die Beamten fertigten zahlreiche Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten an.

Insgesamt verhängten Ordnungsamt und Polizei am Wochenende 153 Verwarnungsgelder, fertigten 92 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten an und sprachen 185 mündliche Verwarnungen aus.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.