Tägliche Neuinfektionen

Corona-Inzidenz in Dortmund steigt wieder – weiterer Todesfall

Die wichtige 7-Tage-Inzidenz war in Dortmund am Freitag auf unter 70 gefallen - doch bereits am Samstag stieg der Wert wieder über diese Marke. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Todesfall.
Passanten an der Hafenpromenade am Phoenix-See in Dortmund © dpa (Symbolbild)

Die Stadt Dortmund hat am Samstag (6.2.) im Rahmen ihres täglichen Corona-Updates 85 neue positive Testergebnisse auf Covid-19 gemeldet. Dabei können 20 dieser Fälle 9 Familien zugeordnet werden. Am Samstag vor einer Woche waren es 69 gewesen.

Ebenfalls stieg die Zahl der Dortmunder, die an oder mit Corona gestorben sind: Ein 90-jähriger Mann sei am Samstag ursächlich an Covid-19 nach längerem Krankenhausaufenthalt gestorben, so die Stadt.

In Dortmund starben nach Angaben der Stadt damit bislang 170 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 94 mit SARS-CoV-2 infizierte Dortmunder starben aufgrund anderer Ursachen.

Seit dem ersten Auftreten des Coronavirus in Dortmund Anfang März gab es insgesamt 17.340 bestätigte Corona-Fälle in der Stadt. 16.236 Menschen gelten für die Stadt Dortmund als genesen. Aktuell sind nach Hochrechnungen des Gesundheitsamts 840 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Derzeit befinden sich 1370 Dortmunder in Quarantäne.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den Samstagszahlen 72,2 betragen – am Freitag lag er noch bei 69,5. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich, so die Stadt.

Zurzeit werden in Dortmund 128 Corona-Patienten und Patientinnen stationär behandelt, darunter 22 intensivmedizinisch, davon wiederum 10 mit Beatmung.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.