Pandemie

Corona-Impfungen in Dortmund haben begonnen

Am frühen Sonntagnachmittag haben in Dortmund die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Die Zahl der Impfungen ist am ersten Tag begrenzt.
Eilmeldung: Sobald wir weitere Informationen haben, berichten wir an dieser Stelle weiter. © dpa

In Dortmund haben die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Das erfuhr unsere Redaktion von Beteiligten vor Ort und konnte sich auch selbst ein Bild vor Ort machen.

Hier lesen Sie einen ausführlichen Bericht zum Impfstart in Dortmund:

Am frühen Sonntagnachmittag werden die ersten Dosen des Impfstoffes von Biontech und Pfizer den Bewohnern und Pflegekräften in einem Seniorenheim verabreicht. Konkret handelt es sich um das Erna-David-Seniorenzentrum, das von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) betrieben wird. Geimpft werden sollen am ersten Tag sowohl Bewohner als auch Pfleger, heißt es von der Heimleitung.

Das Haus verfügt über 229 Bewohner-Betten. Die Heimleitung geht davon aus, dass am ersten Tag nicht alle Bewohner und auch nicht das komplette Personal geimpft werden. Man hoffe, etwa 100 Impfungen bis zum Abend verabreicht zu haben, äußerte die Heimleitung im Gespräch mit unserem Reporter vor Ort. In den kommenden Tagen soll es dann weitergehen.

Im Erna-David-Seniorenzentrum an der Mergelteichstraße starteten am 27.12. die Impfungen gegen das Coronavirus. © Oliver Schaper © Oliver Schaper

Der Impfstoff war nach Informationen unseres Reporters bereits am Samstagabend in der Einrichtung angekommen. Am Sonntagmittag begann dann die fachkundige Anmischung, bevor am frühen Nachmittag dann die ersten Impfdosen verabreicht werden konnten.

Zum Umgang mit dem Impfstoff hatte das für die Impfung zuständige Personal ein Schulungsvideo des Herstellers erhalten. Man beabsichtige, darüber hinaus auch ein eigenes Schulungsvideo hausintern zu erstellen und dies allen Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen, die mit den Impfungen zu tun haben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.