Corona-Fallzahl in Dortmund überschreitet die 500

Coronavirus

In Dortmund überschreitet die Anzahl der am Coronavirus erkrankten Personen am Donnerstag (9.4.) die 500. Die Anzahl der durchgeführten Tests kann unterdessen nicht mehr ermittelt werden.

Dortmund

, 09.04.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Donnerstag (9.4.) überschreitet die Zahl der Corona-Infizierten in Dortmund erstmals die 500 - die Anzahl der durchgeführten Tests an den Teststellen kann nicht mehr ermittelt werden.

Am Donnerstag (9.4.) überschreitet die Zahl der Corona-Infizierten in Dortmund erstmals die 500 - die Anzahl der durchgeführten Tests an den Teststellen kann nicht mehr ermittelt werden. © Marius Paul (Archiv)

Zehn weitere positive Testergebnisse auf das Coronavirus sind laut Stadt am Donnerstag (9.4.) in Dortmund hinzugekommen.

Damit übersteigt die steigt die Gesamtzahl seit dem ersten Auftreten der Krankheit erstmals die 500 - aktuell liegt sie bei insgesamt 507 positiven Tests. Davon haben 231 Patientinnen und Patienten die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen, heißt es in der Mitteilung der Stadt. Somit gibt es erneut mehr neu-genesene Personen (11), als neu-infizierte (10).

29 Corona-Patientinnen und -Patienten müssen aktuell in Dortmund stationär behandelt werden; 13 intensivmedizinisch, darunter acht beatmete Personen. Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 ist am Donnerstag nicht hinzugekommen - hier liegt die Zahl in Dortmund weiterhin bei drei Todesfällen.

Viele Testungsstellen in Dortmund

Die Stadt teilt mit, dass sie ab Donnerstag nicht mehr die Anzahl der an den beiden Diagnostikstellen (Klinikum-Nord und Stadion) durchgeführten Abstriche angeben wird, da diese Zahlen keine belastbaren Aussagen mehr zulassen.

Corona-Fallzahl in Dortmund überschreitet die 500

Inzwischen werden von sehr vielen verschiedenen Stellen wie Arztpraxen, Betriebsmedizinischen Diensten, Krankenhäusern und weiteren Einrichtungen Testungen vorgenommen. Deren Summe sei um ein Beträchtliches höher als die Anzahl der Testungen an den Diagnostikstellen Klinikum-Nord und Stadion und lasse sich für die Stadt nicht ermitteln.

Über die Testungen an den anderen Stellen oder deren Anzahl erhält das Gesundheitsamt keine Informationen. Einzig die positiven Tests werden dem Gesundheitsamt gemeldet.

Lesen Sie jetzt