Auf dem Westenhellweg ist aktuell wenig los. Der Handel drängt auf Öffnungen. Die Politik schlägt als ersten Öffnungsschritt Terminshopping-Angebote vor.
Auf dem Westenhellweg ist aktuell wenig los. Der Handel drängt auf Öffnungen. Die Politik schlägt als möglichen Öffnungsschritt Terminshopping-Angebote vor. © Stephan Schuetze
Corona-Krise

„Click&Meet“ statt Ladenöffnung: Was Dortmunder Händler zum Termin-Shoppen sagen

Shoppen nur mit Termin? Der Corona-Gipfel diskutiert, dass der Handel mit sogenannten „Click&Meet“-Angeboten öffnen könnte. Ist das sinnvoll? Und machbar?

Beim Bund-Länder-Gipfel zeichnet sich ab, dass Öffnungsschritte für den Einzelhandel bereits ab einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 möglich sein sollen. In Dortmund liegt der Wert aktuell bei 64,8.

Kosten höher als die Umsätze

Thier-Galerie-Manager: „Scheinlösung hilft keinem“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.