Celia (7) hat an der Sendstraße neun Kilo Kirschen verkauft

Nordost-Geschichten

Eine junge Dame beweist ganz früh ihr kaufmännisches Geschick und verkauft frisch gepflückte Kirschen an der Sendstraße in Brackel. Davon erzählen heute unsere „Nordost-Geschichten“.

Brackel

, 20.06.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Sendstraße gab’s in dieser Woche frisch gepflückte Süßkirschen.

An der Sendstraße gab’s in dieser Woche frisch gepflückte Süßkirschen. © privat

Liebe Leserinnen und Leser,

auf der Suche nach interessanten Themen durchforste ich manchmal das Soziale Netzwerk Facebook. Manchmal entstehen daraus größere Artikel mit Neuigkeitswert, manchmal aber auch einfach nur kleine sympathische, menschliche Geschichten, die das Herz erwärmen.

In die letzte Kategorie fällt meiner Ansicht nach ein Bild mit frisch gepflückten Kirschen, das ich in dieser Woche gefunden habe und das mir gefallen hat. Die Brackelerin, die es veröffentlicht hat, schreibt dazu: „Die Kirsch-Fachverkäuferin steht wieder bereit. Frisch gepflückt: 100 g - 60 Cent, Sendstraße 16.“

Bei dieser Kirsch-Fachverkäuferin handelt es sich um ihre siebenjährige Tochter Celia, die offenbar schon früh kaufmännisches Geschick entwickelt hat.

Inzwischen hat ihre Mutter mir erzählt, dass Celia neun Kilo Süßkirschen verkauft hat. Die Mama und der Opa haben ihr beim Pflücken geholfen. Leider ist der Stand aber inzwischen abgebaut.

Machen Sie sich ein schönes Wochenende! Bis nächsten Samstag!

Andreas Schröter

Andreas Schröter © privat

Lesen Sie jetzt